So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

In einem Zivilverfahren mit einer Firma aus sterreich also

Kundenfrage

In einem Zivilverfahren mit einer Firma aus Österreich also OLG Sache lehnte das Landgericht die Beschwerde des Amitsgerichts ab worauf das Amtsgericht beim BGH ein Notfristzeugnis einlegte. Ich wurde hier verurteilt ca. 9000,00 € an die Firma zu zahlen vom Amtsgericht und das Urteil ist Rechtskräftig obwohl die Sache eine Strafsache war.
Was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

In einer Strafsache können Sie nicht zur Zahlung von 9.000 € an die Firma veruteilt werden.

Nur in einem Zivilverfahren würde das gehen.

Wenn hier also noch Rechtschutzmöglichkeiten gegen sind, sollten Sie diese ausschöpfen und zum BGH gehen.

Aber Ihr Anwalt wird Sie dazu sicher gut beraten.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Leider kann ich Sie nicht vor dem BGH vertreten, da ich keine BGH-Zulassung besitze.

Sie müssen sich direkt in Karlsruhe einen Anwalt mit BGH-Zulassung suchen.