So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, ich werde angeklagt nach 266I,II,248a,53 StGB was

Kundenfrage

hallo,
ich werde angeklagt nach §266I,II,248a,53 StGB
was kann mich erwarten und wie kann ich ohne einen anwalt eine evtl. freiheitsstrafe in eine gedstrafe umwandeln? ich habe 2kinder 12 und 6 jahre alt. ich möchte mich darauf nicht ausruhen, aber hätte ich im falle einer freiheitsstrafe die möglichkeit und zeit, mich um eine unterbringung der kinder während dieser zeit zu kümmern?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.


Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Offensichtlich werden Ihnen Untreue und Unterschlagung vorgworfen.

Leider haben Sie keine weiteren Details zur Schwere der Vorwürfe angegeben, aber es dürfte davon auszugehen sein, dass eine Freiheitsstrafe nicht in Frage kommt, es sei denn Sie wären schon einschlägig vorbestraft.

Bei der Verhängung einer Freiheitsstrafe ist auch immer zu prüfen, ob eine Aussetzung zur Bewährung in Frage kommt.

Im Hinblick auf die Kinder würden Sie im Zweifel genügend Zeit haben, sich um die Betreuung zu kümmern, da ein Haftantritt regelmäßig nicht sofort erfolgt.





Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Verändert von Tobias Rösemeier am 31.08.2010 um 08:18 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

vielen dank für die schnelle antwort! ich habe über fast ein jahr das komplette geld (ca.1600 euro) von einer klassenkasse genommen. aber bei jedem vorgang ging ich davon aus, das geld zu einem bestimmten zeitpunkt natürlich zurückzuzahlen.

der auslöser der tat (taten ) war wohl der tot meiner mutter, die ich über jahre in einem gemeinsamen haushalt gepflegt und betreut habe. nun bin ich zwar 38 jahre alt gewesen als das passierte, aber es hat mich einfach schlichtweg aus der bahn geworfen und ich habe sinnlos drauflos gekauft mit geld was mir nicht gehörte.

vorbestraft einschlägig? nein

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

na dann müssen Sie maximal mit einer kleinen Geldstrafe rechnen. Wenn Sie sich reuig zeigen und Ihre Beweggründe schildern, dann wird man Milde walten lassen.
Also wegen Ihrer Kinder brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

vielen dank XXXXX XXXXXösemeyer. sie meinen, ich soll trotz des alters (an jahren...) was ich habe, würde dieser beweggrund angenommen werden und nicht belacht?

ich habe mir ihre emailadresse aufgeschrieben und danke XXXXX XXXXX herzlich.

vielleicht können sie mir ja auch in einem anderen fall weiterhelfen, indem es um die kinder bwz. deren beide väter geht, die keinen unterhalt bezahlen und mir deswegen jeden monat ca. 500,00 euro fehlen.

 

viele grüsse, conny frenke

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Warum soll man Sie belachen. Der Tod eines Elternteils kann einen schon aus der Bahn werfen.

Gern helfe ich Ihnen auch in der anderen Angelegenheit. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Mit freundlichen Grüßen


Bitte vergesse Sie nicht zu akzeptieren.
Danke !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

vielen dank, XXXXX XXXXX mir sehr geholfen!!!

ich werde sie jetzt bewerten und mit sicherheit wegen der anderen sache kontakt mit ihnen aufnehmen.

aber jetzt muss ich erstmal am donnerstag vor gericht.

 

ich wünschen ihnen ERSTMAL alles gute und sage bis bald.

 

viele grüsse, conny frenke

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es wird schon alles gut gehen! Bis bald und viele Grüße
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich würde mich freuen, wenn Sie noch akzeptieren würden.

Danke.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich würde mich freuen, wenn Sie noch akzeptieren würden.

Danke.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, schließen Sie bitte Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort. Erst dadurch wird Ihre Anzahlung verbucht und meine Beratung bezahlt. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz