So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26017
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wir sind seit einer woche in eine wohnung eingezogen, der mietvertrag

Kundenfrage

wir sind seit einer woche in eine wohnung eingezogen, der mietvertrag wurde ausgefüllt aber mir nicht ausgehändigt (sollte angeblich kopiert werden). jetzt ruft der sohn der vermieterin an, wir sollen bis morgen abend um 20 uhr die wohnung räumen, er hätte erkundigungen eingeholt( wir sind aus der vorigen wohnung geräumt worden...) wenn ich nicht freiwillig ausziehen würde, würden er und sein bruder die wohnung räumen.... was kann ich da machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sollte der Sohn und sein Bruder tatsächlich vor der Wohnung auftauchen, so rufen Sie bitte unverzüglich die Polizei.

Warum:

Sie haben einen wirksamen Mietvertrag abgeschlossen. Es kommt nicht darauf an, ob Ihnen der Vertrag schriftlich überlassen wurde oder nicht. Allein die Tatsache, dass Sie eingezogen sind und Miete/Kaution zahlen, lässt ein Mietverhältnis durch schlüssiges Verhalten zustandekommen. Das Mietverhältnis wurde auch bislang nicht durch Kündigung oder Anfechtung beendet.

Selbst wenn Ihnen der Vermieter kündigen sollte, so darf er Sie in keinem Fall selbst aus der Wohnung werfen. Der Vermieter muss Räumungsklage erheben und ein Gericht wird dann entscheiden ob eine wirksame Kündigung vorliegt oder nicht.

Erst wenn ein rechtskräftiges Urteil vorliegt so darf der Vermieter einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung beauftragen.

Soweit der Vermieter bei einen Auftauchen und die Wohnung räumen will, so liegt Nötigung und Hausfriedensbruch vor. Sofern Ihr Vermieter den Mietvertrag nicht herausgiebt, so macht er sich wegen Urkundsunterdrückung § 274 StGB strafbar.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wurde Ihre Frage beantwortet, wenn ja, so bitte ich Sie meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz