So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21861
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

hallo , mein Chef hat umfirmiert von einer GmbH auf eine UG

Kundenfrage

hallo , mein Chef hat umfirmiert von einer GmbH auf eine UG und CoKg, habe ich dadurch Nachteile, oder andersrum was sind die Vorteile für meinen Arbeitgeber
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Angaben iwe folgt Stellung nehme.

Bei einer UG & Co KG handelt es sich praktisch um eine geringer kapitalisierte Variante der GmbH (vgl. Sie hierzu bitte § 5a GmbH-Gesetz). Eine herkömmliche GmbH hat ein Mindeskapital von 25.000 Euro auszuweisen (§ 5 GmbH-Gesetz). Diese Mindestkapitalquote kann bei der UG & Co KG unterschritten werden. Die Haftung der UG & Co KG beschränkt sich dann auf die jeweils geleistete Kapitaleinlage.

Hintergrund für die Einführung dieser Rechtsform der GmbH war es, insbesondere Existenzgründern die Haftungsbeschränkungen des GmbH-Rechts (Beschränkung der Haftung auf das Gesellschaftsvermögen) zu eröffnen, weil dieser Personenkreis die Mindestkapitaleinlage von 25.000 Euro oft nicht aufbringen können. In der Praxis werden daher UG & Co KG´s ab einem Einlagekapitalbetrag von 1.000 Euro aufwärts gegründet.

Nachteile müssen Ihnen dadurch nicht drohen, Sie können aber aus der Umwandlung der GmbH in eine UG & Co KG´durch Ihren Arbeitgeber schließen, dass in dessen wirtschaftlichen Verhältnissen unter Umständen eine ungünstige Entwicklung eingetreten ist, die es für ihn jetzt erforderlich gemacht hat, die Umfirmierung vorzunehmen. Denn in jedem Fall bedeutet dieser Schritt, dass das Gesellschaftskapital nun unterhalb von 25.000 Euro liegt.

Wie sehr die jetzige Kapitalaustattung diesen Grenzbetrag unterschreitet, ist natürlich offen. Dennoch sollten Sie in nächster Zeit auf weitere Anzeichen achten, die auf etwaige finanzielle Probleme hindeuten könnten, um sich gegebenenfalls beizeiten nach einem sichereren Arbeitsplatz umzusehen.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich Sie höflichst um Akzeptierung der Auskunft bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Na vielen Dank, XXXXX XXXXX mir schon sowas da er jetzt ja in Urlaub gefahren ist und die Rechnung für da Wohnmobil im Geschäftsordner ist, was bedeutet KG die Familie, sein Vater ist ja mit dem gleichen Betrieb schon mal Insolvenz gegangen, sorry
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das passt ins Bild! Daher - Obacht...

Ihnen noch einen schönen Abend!

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Seien Sie bitte noch so freundlich, die Auskunft zu akzeptieren - wenn Sie keine Nachfrage mehr haben...

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

ich darf höflichst an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist nicht Gegenstand dieser Internetpräsenz. Sie ist nach zwingendem Recht zudem auch nicht gestattet. Aus diesem Grunde besteht die Pflicht zur Akzeptierung auch dann, wenn das Resultat der Rechtsberatung nicht Ihren persönlichen Vorstellungen entsprechen sollte.

Bestehen dagegen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz