So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Vater ist vor zwei Tagen entschlafen und ich stehe neben

Kundenfrage

Mein Vater ist vor zwei Tagen entschlafen und ich stehe neben zwei Geschwistern in der Erbfolge, aber leider fehlen mir die Informationen, wie es weiter geht, z. B. Bestattungskosten, Kontoverfügungen, Haus usw. Wie geht es jetzt weiter? Es ist schon Streit entfacht, wegen einem Auto, nicht von meiner Seite, sondern von einem der Geschwister, weil der eine Geschwisterteil im Ort wohnt und das Auto gefahren ist wegen der Krankheit meines Vaters. Gruß A. Steinbach
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

 

Zunächst möchte ich Ihnen mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Leider kommt es oft unmittelbar nach dem Tod eines Familienangehörigen zu Streitereien unter den Erben.

Soweit keiner von Ihnen eine Vollmacht über den Tod hinaus für das Konto Ihres Vaters inne hat, ist es ratsam kurzfristig beim Nachlassgericht einen Erbschein zu beantragen. Verfügen können Sie dann als Erbengemeinschaft, die Sie mit Ihren Geschwistern bilden, nur gemeinsam. Die Erbengemeinschaft kann aber auch einen Erben bevollmächtigten, der alle erforderlichen Aufgaben übernimmt.

Die Beerdigungskosten wird die Bank unter Vorlage der Sterbeurkunde zur Anweisung bringen. Soweit für Ihren Vater eine Lebensversicherung oder Sterbeversicherung vorhanden gewesen ist, sollten Sie umgehend nach dorthin ebenfalls eine Sterbeurkunde verschicken.

Das von einem Erbe genutzte Auto gehört ebenfalls zur Erbmasse.

Zunächst sollten Sie eine Aufstellung fertigen über den gesamten Nachlass. Hiervon ziehen Sie dann die Nachlassverbindlichkeiten ab. Hierzu gehört selbstverständlich die Beerdigung und Kosten, die weiter aus dem Hauseigentum anfallen.
Dann müssen sich die Erben verständigen, wie der Nachlass aufzuteilen ist. Ob das Haus verkauft wird oder ob ein Erbe das Haus in Alleineigentum übernimmt und die anderen beiden Erben auszahlt oder ob das Haus erst einmal vermietet wird.
Können die Erben sich nicht einigen, muss ein Erbauseinandersetzungsverfahren vor Gericht geführt werden. Hier muss dann derjenige Erbe, der die Auseinandersetzung begehrt, einen Auseinandersetzungsplan vorlegen.

Sollte es weiterhin zu Streitereien kommen oder absehbar sein, dass eine einvernehmliche Lösung nicht möglich ist, rate ich Ihnen an, sich in die Beratung bei einem Kollegen vor Ort zu begeben. Achten Sie darauf, dass der Kollege seinen Schwerpunkt im Erbrecht hat.

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Falls Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptanz meiner Antwort bitten, damit die Frage sodann geschlossen werden kann.

Vielen Dank !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz