So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, aufgrund von Schulden aus eienm ehemaligen Mietrverh ltnis

Kundenfrage

Guten Tag,
aufgrund von Schulden aus eienm ehemaligen Mietrverhältnis hat der damalig Vermieter die Zwangsversteigerung in die Wege geleitet. Bereits Anfang August haben wir uns mit ihm geeinigt und den geforderten Gesamtbetrag zur Zahlung bereitgestellt. Er sollte lediglich unserem Anwalt die Bankverbindung mitteilen und die Zwangsversteigerung stoppen. Nun habe ich vom Amtsgericht den termin der versteigerung mitgeteilt bekommen, obewohl ja der Zahlungsverzug nicht von mir verschuldet ist. Gleichzeitig wurde die Zwangsversteigerung über die Tageszeitung öffentlich gemacht. Ich sehe darin ein Schädigung meines Rufes und überlege, rechtliche Schritte einzuleiten. Ist dies möglich und wenn ja, wie sind die Aussichten bei einem solchen verfahren?

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.


Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Zunächst wäre zu prüfen, ob der geschuldete Betrag nun zwischenzeitlich ausgeglichen worden ist oder nicht. Dies geht aus Ihrer Sachverhaltsschilderung leider nicht eindeutig hervor.

Hat der Gläubiger den Betrag erhalten, haben sie Anspruch auf sofortige Einstellung der Zwangsversteigerung. Würde Ihnen durch die Forsetzung ein Schaden entstehen, ist Ihnen der Gläubiger zum Schadensersatz verpflichtet.

Ob bereits durch die Veröffentlichung des Versteigerungstermins eine Rufschädigung vorliegt, erscheint mir ehrlich gesagt fraglich, zumal dies durch das Amtgericht von Amts wegen veranlasst wird und nicht durch den Gläubiger.

Sie sollten Ihren Anwalt drängen, eine Klärung herbeizuführen, insbesondere auch dahingehend, ob der Gläubiger nun durch Zahlung befriedigt worden ist oder nicht. Die Bereitstellung des Geldbetrages allein reicht noch nicht.

Falls der Gläubiger, aus welchen Gründen auch immer, eine Bankverbindung nicht bekannt gibt, besteht auch die Möglichkeit das Geld beim Gericht zu Hinterlegen und gleichzeitig einen Eilantrag auf Einstellung der Zwangsvollstreckung zu stellen.






Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Verändert von Tobias Rösemeier am 26.08.2010 um 14:13 Uhr EST
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort. Erst dadurch wird Ihre Anzahlung verbucht und meine Beratung bezahlt vielen Dank!