So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26382
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo gerade war ein Gerichtsvollzieher hier ,habe alte Schulden

Kundenfrage

Hallo gerade war ein Gerichtsvollzieher hier ,habe alte Schulden und meine Tochter hat ein Pony was meine Mutter mir Bezahlt. Ich habe ihn mein versprechen gegeben die Schulden zu bezahlenmit monatlichen Raten in höhe von 200 Euro. Habe jetzt aber Angst das meine Tochter Ihr Pferd verlieren könnte wenn jetzt noch mal ein vollsteckungs bescheid kommt .
Und von wo ,weis der Grichtsvollzieher das wir ein Pferd haben ? Was Kann ich nur tun ?
Soll ich vielleicht 400 Euro im Monatliche Raten zahlen ?Das ich erstmals sicher bin dann wäre das komplett Bezahlt .Und was wäre wenn ich ein Privates Insolvens mache kann ich mein Pferd behalten?Leider laufen alle Papiere auf meinen Name ich habe Angst .Bitte Helfen sie mir .Meine E-mail Adresse;[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie einen neuen Vollstreckungsbescheid befürchten, wäre es das Beste, Sie würden bereits vor Zustellung des Vollstreckungsbescheides Kontakt mit dem/den Gläubigern aufnehmen und versuchen, soweit es Ihnen finanziell möglich ist, eine Ratenzahlung zu vereinbaren, bevor die Sache an den Gerichtsvollzieher weitergeht.

Nun zum Pony Ihrer Tochter.

Soweit Ihre Tochter Eigentümerin des Ponys ist, haben weder Gerichtsvollzieher noch die Gläubiger Zugriff auf dieses Tier. Die Eigentümerstellung Ihrer Tochter müssen Sie jedoch dem Gerichtsvollzieher in Nachweis bringen. Aus diesem Grund hat er auch nach den Papieren gefragt. Ein wichtiges Indiz für die Eigentümerstellung ist der Kaufvertrag. Darüberhinaus ist auch wesentlich, wer wirtschaftlich für das Pony aufkommt. Soweit Sie schreiben, dass das Pony von Ihrer Mutter bezahlt wurde, so ist doch anzunehmen, dass Ihre Mutter das Pony Ihrer Tochter und nicht Ihnen übereignen , also schenken wollte.

Es wird daher wichtig sein, den Erwerbsvorgang mit Hilfe Ihrer Mutter nachzuvollziehen. Ihre Mutter kann in diesem Fall gegebenenfalls als Zeugin aussagen.

Soweit Sie eine Verbraucherinsolvenz durchführen und das Pony in Ihrem Eigentum stehen sollte, so wird dieses durch den Insolvenzverwalter sicherlich verwertet werden.

Sollte feststehen das Sie Eigentümer des Ponys sind, so kann Ihnen Ihre Mutter das Pony notfalls abkaufen und so im Besitz Ihrer Tochter erhalten.

Sie müssen also, für den Gerichtsvollzieher nachvollziehbar, die Eigentümerstellung des Ponys klären.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wurde Ihre Frage beantwortet, wenn ja, so bitte ich Sie meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz