So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

aus einem gek ndigten mietverh ltnis mit zahlungsverzug hat

Kundenfrage

aus einem gekündigten mietverhältnis mit zahlungsverzug hat der vermieter schloss zu meiner büroräumlichkeiten ausgetauscht. hat sich in die räumlichkeiten betreten, die kompletten persönlichen gegenstände, utensilien, geräte räumen lassen und hielt sie bis heute an einem fremden platz auf und hat zwischenzeitlich die räumlichkeiten anderweitig vermietet. er beruft sich auf sein pfandrecht! kann er einfach so schloss austauschen, meine sachen räumen lassen und beschlagnahmen ? mein ziel ist die sofortige herausgabe meiner persönlichen gegenstände - von grosser bedeutung ! desweiteren einvernehmliche lösung der offenen forderung - idealerweise ratenzahlung ! mein ziel einen anwalt mit aufforderungsschreiben beauftragen und mit strafrechtlichen schritten drohen ? rechtschutz vorhanden
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Das Verhalten Ihres Vermieters brauchen Sie so nicht hinzunehmen. Ihr Bauchgefühl ist insoweit schon vollkommen richtig. Ihr Mietverhältnis ist nämlich zwar gekündigt, aber noch nicht beendet.



Solange das Mietverhältnis noch nicht beendet ist, darf Ihr Vermieter auch nicht die Schlösser austauschen. Dieses bezeichnet man zivilrechtlich als verbotene Eingemacht und Sie haben entsprechende Unterlassungsansprüche.



In strafrechtlicher Hinsicht wäre an einen Hausfriedensbruch zu denken. Sofern der Vermieter Ihnen die Herausgabe verweigert liegt definitiv eine strafbare Unterschlagung gem. § 246 StGB vor. Bei Interesse würde ich sie in diesem Fall gerne vertreten.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.




Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

 

vielen Dank !

 

Ich bin im Besitz der kompletten Anschrift des Vermieters / Firma! Jedoch nicht mehr des Mietvertrages - für den ersten Schritt würde ich mir ein scharfes anwaltliches Aufforderungsschreiben wünschen, falls Sie das ebenfalls für erforderlich halten, selbstverständlich werde ich mich nach Ihrer Vorgehensweise halten ....

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

 

bitte um Mitteilung, ob Sie mich in dieser Sache vertreten werden und die Mitteilung um die weitere Vorgehensweise !

 

Vielen Dank

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und ihr Interesse an einer weiteren Vertretung.
Auch ich denke, dass man ihren Vermieter zunächst mit Nachdruck außergerichtlich auffordern sollte. In diesem Zusammenhang würde ich den Vermieter auch unter Fristsetzung zur Aushändigung einer Kopie des Mietvertrages auffordern. Hier haben sie auch einen Anspruch insoweit.

Es wäre sehr schön, wenn Sie mir die vorhandenen Unterlagen, sowie vollständige Anschrift des Vermieters und ihre vollständige Anschrift sowie ihre Rechtsschutzversicherungsdaten an meine unten genannte E-Mail-Adresse zusenden könnten.

Ich würde ihnen dann zunächst eine Vollmacht erstellen und diese per E-Mail zukommen lassen.

Sofern Sie noch Fragen haben können Sie sich gerne melden.Ansonsten wünsche ich Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag und verbleibe

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244






Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

 

folgende Daten teile ich Ihnen mit zunächst meine komplette Anschrift:

 

Derya Cimenoglu

Landrat-Dr.-Frey-Platz 5

86399 Bobingen

Tel. 08234 - 80 23 0 26

[email protected]

 

die Hausverwaltung die im Namen des Vermieters sämtliche Schritte eingeleitet sowie meine persönlichen Sachen beschlagnahmt hat:

 

Delta Wohnbauch - Immobilienbetreuung

Herr Georg Brandl

Ramsbergstr. 19

86156 Augsburg

Tel. 0821 72 22 96

Fax. 0821 72 22 98

www.delta-wohnbau.de

 

Mieträumlichkeiten: Prinzregentenstr. 3

86150 Augsburg

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

DAS Rechtschutz RS-SV 722 364 30.9-00361 Direktion München

Fax.(NNN) NNN-NNNN1650

 

Ablauf / Beginn der Auseinandersetzung - Vorfall ( Dezember 2008 ....

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für die Angabe der Daten. Ich werde mich spätestens morgen bei Ihnen melden. Bis dahin wünsche ich Ihnen noch einen angenehmen Tag und verbleibe

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244





Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

 

die Rückmeldung Ihrerseits ist heute nicht erfolgt. Ich bitte höflichst um Kontaktaufnahme, so dass die "dringende" Vorgehensweise abgeschprochen werden kann. Desweiteren ist die Vollmacht per Email noch nicht eingegangen.

 

Von meiner Seite besteht Einverständnis, wie Sie vorgeschlagen haben, eine letzmalige scharfe Aufforderung meine persönlichen Gegenstände unverzüglich zurück zu geben. Mit Androhung strafrechtlicher Schritte und Klage.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Derya Cimenoglu

 

 

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für Ihre Nachtrag.Entschuldigen Sie bitte, dass ich bislang nicht zu einer Rückmeldung gekommen bin. Ich bin Anfang letzter Woche in meine neue Bürogemeinschaft eingezogen und daher gibt es extrem viel zu tun.

Bitte seien Sie doch so nett und teilen Sie mir an meine unten stehende E-Mail-Adresse ihre E-Mail-Adresse mit. Ich würde Ihnen dann gleich morgenfrüh eine Vollmacht in der Angelegenheit erstellen und ihnen diese dann per E-Mail zukommen lassen.

Sie bräuchten die Vollmacht dann nur bequem ausdrucken, unterschreiten und an mich zurücksenden. Alle übrigen Daten habe ich ja, so dass ich die Gegenseite unverzüglich anschreiben könnte nach Erhalt der Vollmacht.

Sofern Sie noch Fragen haben können Sie sich gerne melden. Ansonsten wünsche ich Ihnen noch einen angenehmen Mittwochabend und verbleibe

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140241





Verändert von Danjel-Philippe Newerla am 25.08.2010 um 16:43 Uhr EST