So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

bin zu 5 monaten freiheitsstrafe wegen betruges verurteilt

Kundenfrage

bin zu 5 monaten freiheitsstrafe wegen betruges verurteilt worden, jetzt hatte ich gestern eine neue verhandlung wegen diebstahl in der jetzt ein strafzusammenzug gemacht wurde. Ist das alte Urteil jetzt also quasi hinfällig ????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender ,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



In rechtlicher Hinsicht ist das alte Urteil nicht hinfällig, wenn Sie so wollen ist aber das alte Urteil in tatsächlicher Hinsicht hinfällig.



Es geschieht nämlich nun folgendes: Durch die Zusammenziehung des alten Urteils mit der neuen Verhandlung wird es zu einer so genannten Gesamtstrafenbildung kommen. Dies bedeutet, dass sie eine gesamte Strafe für beide Vorgänge erhalten.



Für sie hat dieses den Vorteil, dass erfahrungsgemäß bei einer Gesamtstrafenbildung die Gesamtstrafe grundsätzlich deutlich niedriger ausfällt als wenn man beide Einzelstrafen zusammenzählen würde.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.




Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/1440241



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mir geht es darum , ich habe einen stellungsbefehl für die 5 monate bereits für ende august. eine therapie nach § 35 hat man mir verwehrt. ich bin alleinerziehend und würde gerne mit meinen kindern in therapie gehen , diese kann mich aber erst im oktober aufnehmen und nun dachte ich dass mit diesem zusammenzug der stellungsbefehl etwas nach hinten rutscht. was kann ich nun machen??? ist das so ???
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag.Leider ist es nicht so, dass der Stellungsbefehl automatisch nach hinten rutscht. Dieses hat einen einfachen Grund. Durch das Ersturteil sind sie wenn ich es richtig verstanden habe zu einer Haftstrafe von fünf Monaten verurteilt worden. Dieser kann durch die zweite Geschichte der nicht verkürzt sondern nur verlängert werden. Grundsätzlich wird es also bei dem Stellungsbefehl beziehungsweise dem Stellungstermin bleiben.

Eine andere rechtliche Bewertung ergibt sich aber unter Umständen daraus, dass sie erst ab Oktober in die Mutter-Kindtherapie können.

Sie sollten sich vor diesem Hintergrund unbedingt einen im Strafrecht erfahrenen Rechtsanwalt vor Ort nehmen, damit dieser zunächst kurzfristig Akteneinsicht beantragt und schließlich unter Darstellung ihrer familiären Situation eine Verlegung der Stellungsbefehls auf Oktober beantragt.

Eine andere Möglichkeit sehe ich leider nicht.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagabend und viel Erfolg in der Angelegenheit!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/1440241

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Sresemannstr. 46
275z0 Bremerhaven
[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

bin erst jetzt wieder online, tut mir leid dass ich ihre antwort noch nicht akzeptiert habe. eine kurze frage noch.

 

gibt es vielleicht die möglichkeit eines gnadengesuchs oder eines verschonungsantrags, da ich ja die kinder habe ????

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.Diese Möglichkeit haben Sie auch und ein entsprechender Antrag sollte auch gestellt werden.In der Praxis sind die Erfolgschancen aber leider nicht sehr hoch.Eine Haftverschiebung ist aber durchaus realistisch,wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe.

Bitte suchen Sie sich so schnell wie möglich einen Fachanwalt für Strafrecht vor Ort.

Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Tag und viel Erfolg sowie alles Gute!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz