So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

mein mann und ich werden uns trennen / scheiden lassen. Er

Kundenfrage

mein mann und ich werden uns trennen / scheiden lassen. Er hat - gegen meinen willen - meine 5jährige tochter ins 650km weit entfernte Wiesbaden mitgenommen. er hat mir - per mail - mitgeteilt, dass er fortan nun dort leben will. Ich will aber meine tochter sehen! Was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Maßgebend ist hier das Aufenthaltsbestimmungsrecht, welches das Recht festlegt wer über die Bestimmung des Wohnortes entscheiden kann.

 

Maßgebend ist hier § 1687 BGB. Danach ist eine Regelung über das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu treffen. Soweit Sie sich mit Ihrem Mann nicht einigen können hat dies gerichtlich zu erfolgen.

Das Aufenthaltsbestimmungsberechtigte befährigt den Elternteil bei dem das Kind dauerhaft wohnt die Regelungen des täglichen Lebens zu treffen. Das gemeinsame Sorgerecht betrifft dann Regelungen für das Kind, die von grundlegender Relevanz sind, wie Schulangelegenheiten, medizinische Eingriffe und Fernreisen.

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht kann jeder Elternteil beantragen. Hierfür ist ein Antrag bei dem Familiengericht auf Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechtes erforderlich. Maßgebend ist u.a. das Wohl des Kindes.

Da der Vater ohne Ihre Einwilligung Ihr Kind aus der gemeinsamen Wohnung mitgenommen hat, sollte hier ein Eilantrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes gestellt werden. Hierbei kommt es nur auf das Kindeswohl an.

Die sonstigen Kriterien für die Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes sind:

Bindung zum Kind, überwiegende Betreuung.
berufliche und familiäre Situation des Antragsstellers, Betreuung sichergestellt
gewohnte Umgebung des Kindes, Herausreisen aus dieser durch die Mitnahme Tochter ohne Einwilligung.

Ich denke, dass Sie für den entsprechenden Antrag zum Familiengericht eine Kollegen hinzuziehen sollten, der dann alles erforderlich in die Wege leitet.

Viele Grüße
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!