So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein bisheriger Arbeitgeber hat mich fristlos gek ndigt (rechtens,

Kundenfrage

Mein bisheriger Arbeitgeber hat mich fristlos gekündigt (rechtens, da ich eine Ersatzhaftstrafe antreten mußte).Meine eigentlichen 2 Fragen: Ich habe 452 Überstunden offen. Diese bietet mir der ehem. Arbeitgeber zu einem Stundenlohn von 7,50 Brutto an auszubezahlen.Von dem Gesamtbetrag zieht er nach Arbeitsvertrag ein Monatsgehalt als Vertragsstrafe ab (2660€). Dieses berechnet er aus dem durchschnittlichen Monatsgehalt der letzten 6 Monate. In diesen Gehältern ist aber auch eine Variable in Form von Provisionen enthalten.Festes Bruttogehalt betrug 1950,-€ Brutto. Muß ich die 7,50 akzeptieren und sind die 2660,- berechtigt oder macht es Sinn dagegen Widerspruch einzulegen?

Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Da Überstunden einzuklagen nicht ganz einfach ist, sobald der Arbeitgeber den Anfall bestreitet, würde ich die Auszahlung annehmen.
Eine Vertragsstrafe von einem Monatsgehalt ist nach der Rechtsprechung zulässig, da das Interesse des Arbeitgebers an der zusätzlichen Sicherung an der Arbeitsleistung als schutzwürdig angesehen wird.
Regelmäßig gilt eine Obergrenze von einem Monatsverdienst.
Dies hat Ihr Arbeitgeber beachtet, wobei Provisionen etc. wenn sie regelmäßig geflossen sind, ebenfalls zum Gehalt zählen.

Ich würde Ihnen also raten, das Angebot Ihres Arbeitsgebers zu akzepterien.

Ich bitte noch folgendes zu beachten:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
In dem Antwortschreiben meines ehem. Arbeitgebers geht klar hervor, daß mein Überstundenkonto 452 Stunden aufweißt. SInd die 7,50 € trotzdem berechtigt. (Sie liegen unter dem Hausüblichen Betrag von 10 €. Anderer Stelle wurden mir für Überstunden 13,50 berechnet (Sachwertausgleich))
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn die Überstunden nicht bestritten werden und wenn Ihnen ein Prozeß vor dem Arbeitsgericht entweder durch eine Rechtsschutzversicherung oder durch Verfahrenskostenhilfe finanziert wird, oder aber Sie Mitglied einer Gewertkschaft sind, klagen sie sie ein.

Wenn Sie jedoch einen Arbeitsgerichtsprozeß selbst finanzieren müssen, gehen Sie auf das Angebot des Arbeitsgebers ein, da im Arbeitsgerichtsprozeß keine Kostenerstattung in erster Instanz erfolgen kann, Sie also auf jeden Fall Ihren Anwalt bezahlen.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich vergaß noch zu erwähnen, dass man eine Klage auch selbst zu Protokoll der geschäftsstelle des Arbeitsgerichts fertigen kann, was aber aufgrund der Schwierigkeit wenige Mandanten tun, und bitte Sie, nunmehr meine Antwort zu akzepterien.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Irgendwie stellt mich die Antwort nicht zufrieden.Nach wie vor weiß ich nicht, ob ich die 7,50€ gerechtfertigt sind oder nicht, sprich, ob der Arbeitgeber unter den gegebenen Umständen das einfach so festlegen kann (zumal zu früheren Zeitpunkten andere Beträge zugrunde gelegt wurden). Die Aussage 'Klagen Sie, wenn sie es nicht selbst finanzieren müssen' hilft mir einfach nicht in der grundsätzlichen Frage weiter. Zumal ich nicht weiß, ob bei einer verlorenen Klage ich überhaupt einen Cent bekommen würde.

Trotzdem vielen Dank für Ihre Bemühungen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die 7,50 € sind nicht gerechtfertigt, wenn normalerweise 10 € für Überstunden bezahlt werden, da Sie dann einen Anspruch aus dem arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz und aus betrieblicher Übung haben, ebenfalls 10 € zu erhalten.
Daran muss sich Ihr Arbeitgeber halten. Wenn die 13,50 e vertraglich irgendwo festgelegt sind, bekommen Sie natürlich diesen Betrag.

Ich hoffe, zu Ihrer Zufriedenheit geantwortet zu haben und bitte Sie, diese Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsnawältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn es keine Fragen mehr gibt, bitte ich zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz