So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22327
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich hab mal eine Frage, wir hatten vor kurzen einen

Kundenfrage

Hallo, ich hab mal eine Frage, wir hatten vor kurzen einen kleinen Unfall, leider ist von den Verursacher die Versicherung in Insolvenz getreten. Nun erhielten wir eine Abfindungserklärung von der Verkehrsopferhilfe, die den Schaden übernehmen.
Was passiert wenn wir das Formular unterschreiben? Wird der Auszahlungsbetrag auch sicher erstattet oder bleiben wir auf die Kosten sitzen.
C.S. Regensburg
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Angaben wie folgt Stellung nehme.

Nach der Insolvenz zweier niederländischer Versicherer haben in Deutschland über 50.000 Autofahrer ihren entsprechenden Versicherungsschutz verloren. Für die Opfer von Unfällen mit Autos, die über eine dieser beiden Versicherungen versichert waren, springt - wie Sie angemerkt haben - die Verkehrsopferhilfe ein.

Die Zahlungsmoral der Vekehrsopferhilfe darf als absolut sicher gelten. Bei der Verkehrsopferhilfe handelt es sich um einen Zusammenschluss großer Versicherer, die für ganz bestimmte Notfälle einen Entschädigungfonds aufgelegt haben. Der Fonds stellt insbesondere auch dann Zahlungen bereit, wenn ein in Deutschland tätiger Autoversicherer in Insolvenz gerät.

Ähnlich wie bei dem Einlagensicherungsfonds bei Banken und Sparkassen gilt auch hier das Solidarprinzip. Das bedeutet, dass der Fonds Zahlungen erbringt, wenn eines seiner Mitglieder in Insolvenz fällt.

Zu Ihrer näheren Orientierung nachfolgend ein Link zu dieser besonderen Aufgaben des Entschädigungsfonds:

http://www.verkehrsopferhilfe.de/entschaedigungsfonds.html

Sie können daher bedenkenlos das entsprechende Formular unterschreiben. Der Ihnen zustehende Betrag wird Ihnen auch ausbezahlt.

Ich hoffe, Ihnen mit vorstehenden Auskünften behilflich gewesen zu sein. Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)