So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo!!! Wir haben offene Forderungen bei einem Gerichtsvollzieher

Kundenfrage

Hallo!!! Wir haben offene Forderungen bei einem Gerichtsvollzieher und haben dort auch jeden Monat Geld hingebracht, durch eine Kontopfändung konnte ich diesen Monat keine Raten zahlen. Heute stand dieser vor der Tür und meinte er geht jetzt in den Urlaub und müßte das zur Direktion abgeben und es kommt nur noch die Eidesstattliche Versicherung in Frage und dann müßte er mir mein Auto wegnehmen. Ich arbeite auf 400Euro Basis und fahre ca 20km am Tag und ohne Auto kein Job mit Kind nicht machbar. Ich habe ihm wieder zum Ende des Monat´s 300Euro zugesagt.
Was kann ich jetzt tun, das wir keine EV abgeben müßen und das Auto bleibt? MfG
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Eine Möglichkeit ist direkt mit dem Gläubiger zu verhandeln und eine entsprechende Ratenzahlung zu avisieren.

 

Aufgrund Ihrer Angaben wäre Sie jedoch unpfändbar, so dass SIe bei einer Abgabe der eV zunächst nicht weiter von dem Gerichtsvollzieher besucht würden.

 

Eine Pfändung wäre daher für die nächsten drei Jahre ausgeschlossen, soweit sich Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse nicht bessern.

 

Ihr Auto ist aufgrund der Notwendigkeit um zur Arbeitsstelle zu gelangen unfpändbar, soweit es einen Wert von ca. EUR 1.000,- bis EUR 1.500,- nicht überschreitet.

 

Soweit keine anderen mir nicht bekannten Gründe gegen eine eidesstattliche Versicherung sprechen, kann dies abgegeben werden, da Sie offensichtlich mit den Zahlungen nicht nachkommen. Nach Abgabe der eV läßt sich erfahrungsgemäß mit den Gläubigern besser verhandeln, da diese in der Regel nicht mehr pfänden, sollte sich aus der eV kein vorhandenes Vermögen ergeben.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

 

Viele Grüße

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Tut mir leid, das hilft mir nicht wirklich weiter, da mir der Gerichtsvollzieher das gleich sagt, nur ohne eine EV wäre es besser
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Tut mir leid, dass ich Ihnen nicht helfen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schade!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Für die eidesstattliche Versicherung muss zunächst ein Termin anberaumt werden. Dieser wird frühestens übernächste Woche anberaumt werden, so dass Ihre angeboten Zahlung womöglich noch rechtzeitig erfolgt.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, aber ich möchte und muß mein Auto behalten.

Wieso werden die Gebühren schon berechnet, wenn ich nicht akzeptiert habe, sie dürfen nur durch die Akzeptierung abrechnen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern möchte ich ergänzend wie folgt antworten:

Das Auto können Sie behalten, da dieses unpfändbar ist.

Um die EV können Sie ggf. noch rumkommen. Das wird sich dann im Termin zeigen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz