So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe Probleme mit meiner Bank . Ich m chte meine Immobilie

Kundenfrage

Ich habe Probleme mit meiner Bank . Ich möchte meine Immobilie verkaufen und meine Bank soll mir die Vorfälligkeitsentschädigung ausrechnen. Das Institut stellt quer und behauptet , das dies sei zu diesem Zeitpunkt nicht möglich und sie können mir auch keinen Termin nennen . Weiter sind nachweislich schwere Beratungsfehler beim Abschluß des Kredites vor 10 Jahren aufgetreten. Diese Angaben hat ein von mir beauftragter Markler zusammengetragen . Die Bank macht mir nur Schwierigkeiten - ich fühle mich falsch beraten und betrogen. Welche Rechtsmittel kann ich eingeschlagen und haben Aussicht auf Erfolg. Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Bei einem Verkauf der Immobilie sind Sie zu einer vorzeitigen Rückführung des Realkredits berechtigt.

Selbstverständlich ist es Ihrer Bank jederzeit möglich Ihnen die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen. Die Banken haben hierzu eigene Berechnungsprogramme entwickelt, so dass die Berechnung für Ihren Sachbearbeiter auch keinerlei Aufwand darstellt. Die Stellungnahme der Bank ist mir somit nicht ganz nachvollziehbar.

Spätestens bei der Ablösung Ihres Darlehens und somit der Freigabe der Grundsicherheit muss Ihnen die Bank die Ablösesumme (einschließlich des Vorfälligkeitsentgelts) mitteilen. Tut sie dies nicht so können Sie auf Freigabe der Grundschuld, Zug um Zug gegen Zahlung der Restdarlehenssumme klagen.

Unabhängig davon empfehle ich Ihnen die Berechnung des Vorfälligkeitsentgeltes durch einen Verbraucherschutzverband überprüfen zu lassen, da die Berechnungsprogramme der Banken zum einen fehlerhaft sind, fehlerhafte Bezugsgrößen bei der Berechnung des Vorfälligkeitsentgeltes verwendet werden und häufig Eingabefehler gemacht werden.

Als Rechtsmittel können Sie sich zunächst selbst an den Ombudsmann (Bundesverband privater Banken, Berlin) wenden. Dieser stellt eine außergerichtliche Möglichkeit dar eine Streitigkeit mit Ihrer Bank zu bereinigen.

Alternativ können Sie hinsichtlich der angegebenen Beratungsfehler Klage beim Zuständigen Amts-oder Landgericht erheben.

Bei der Kreditvergabe trifft nach der Rechtsprechung des BGH die Bank zwar grundsätzlich ungefragt keine Beratungspflicht, wenn jedoch eine Beratung erteilt wurde, so hat sich diese nach Ihren Bedürfnissen (Zins, Laufzeit, Tilgung,...) zu richten, das bedeutet, die Bank muss unter Berücksichtigung Ihrer Erfahrung als Kunde, Ihre Wünsche erfragen und Ihren Wünschen, aber auch finanziellen Möglichkeiten Rechnung tragen. Tut Sie dies nicht, so macht sie sich schadensersatzpflichtig.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessel,

 

vielen Dank für Ihre Antwort, sie gibt mir die Möglichkeit weitere Schritte zu unternehmen und fühle mich nicht mehr so hilflos !

 

Mit freundlichen Grüßen

J. Hönke

 

Lübeck

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen!

Viel Erfolg!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz