So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Situation Ich habe meine Wohnung f r 1 Jahr an einen Bekannten

Kundenfrage

Situation: Ich habe meine Wohnung für 1 Jahr an einen Bekannten vermietet. Jetzt streiten wir uns müber einen RA wegen der Restkaution von 125 Euro. Ich habe diesen Betrag wegen NK Abrechnung einbehalten. Dem Gegnerischen RA habe ich zwischenzeitlich die NK Abrechnung übergeben und warte seitdem auf eine Antwort.
Frage: muß ich die Kosten des gegnerischen Anwalts übernehmen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das müssen Sie grundsätzlich nicht. Die Erstattung der außergerichtlichen Anwaltskosten als Verzugsschaden setzte voraus, dass tatsächlich Verzug vorläge. Da Sie als Vermieterin berechtigt sind, die Kaution in angemessenem Umfang bis zur Nebenkostenabrechnung zurückzuhalten, befinden Sie sich nicht im Verzug.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn die Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz