So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten abend, ich habe am 20.12.2007 eine Anmeldung f r

Kundenfrage

Guten abend,

ich habe am 20.12.2007 eine Anmeldung für einen Kurs unterschrieben. Der Kurs soll am 07.03.2010 beginnen.
Bis heute habe ich keine Einladung zu dem Kurs bekommen, jedoch versucht die Gegenseite seit März die Gebühren abzubuchen, welche ich jedoch jedesmal zurückgehen lasse.
Ist dies zulässig (die Abbuchung) und ist der Vertrag rechtskräftig zumal ich 2007 noch nicht wusste was 2010 lost ist. Mein Mann ist seit März 2010 arbeitsunfähigkrank und bezieht seit April 2010 Krankengeld.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Sicherlich können Sie die Abbuchung zurückgehen lassen. Eine Zahlungspflicht besteht nicht, wenn die Gegenseite ihre Leistung nicht erbracht hat. Inweiweit eine Einladung für den Kurs erforderlich war kann ich nicht beurteilen. Soweit der Termin und der Ort für den Kurs konkret feststand wäre aus meiner Sicht keine Einladung nicht notwendig.

RA Schröter und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Muss ich den Kurs bezahlen oder kann ich aufgrund meiner finanziellen Lage zurücktreten?

Ist es zulässig einen Vertrag in 2007 zu unterschreiben, der erst in 2010 beginnt?

oder gibt es hier eine Rücktrittmöglichkeit oder eine Möglichkeit, dass dieser nicht rechtskräftig ist.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ein Rücktritt aufgrund der finanziellen Lage kommt leider nicht in Betracht, allenfalls eine Vertragsaufhebung in beiderseitigen Einvernehmen oder eine Kündigung, z.B. wegen einer Krankheit.

Der Vertrag ist wirksam auch wenn er bereits 2007 geschlossen wurde.

Sie können sich allenfalls darauf berufen, dass Ihnen der Veranstalter nicht rechtzeitig Kursbeginn und -ort mitgeteilt hat, so dass Sie nicht zur Gegenleistung verpflichtet sind.