So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir f hren ein Ferienhotel. Unter den meist netten Besuchern

Kundenfrage

Wir führen ein Ferienhotel. Unter den meist netten Besuchern gibt es aber auch Gäste, die von vorn herein auf Probleme aus sind, und nur schwer, wenn überhaupt, zufrieden zu stellen sind.
Die neueste “Masche” ist jetzt, wie uns auch von anderen Hotelbesitzern berichtet wurde, daß sofort damit gedroht wird, eine negative Hotelbewertung an eine der einschlägigen Internetseiten zu senden.
Hierzu meine Frage:
Gibt es rechtliche Mittel, sich gegen falsche und oder völlig übertriebene Bewertungen zu schützen?
Ich habe mich schon an eine dieser Seiten gewandt und erfahren, daß diese Bewertungen nicht auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft werden können.
Das ist besonders bedenklich, weil solche falschen Angaben durchaus geschäftsschädigend sein können.
Mit freundlichen Grüßen
R. Lange
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Bezüglich Hotelbewertungen im Internet wird bereits vor dem Landgericht Hamburg ein Musterprozess geführt.
Die Hotelkette A& O klage gegen Holiday check mit der Begründung, dass die Bewertungen im Internet zum größten Teil gefälscht seien.
Dies sei teilweise aus Rache geschehen zB. von Jugendlichen auf Klassenfahrt, die man zur Ruhe ermahnt hätte.
Ein Urteil ist meines Wissens noch nicht gefallen.
Offensichtlich ist dies aber ein weit verbreitetes Problem geworden.

Auch die Stiftung Warentest hat sich dieser Problematik angenommen.

Die Bewertungen werden von den Internetportalen offensichtlich teilweise überprüft. das hat Stiftung Warentest im Januar oder Februar Heft 2010 festgestellt.
Wenn etwas zu auffällig ist, werden die Bewerter kontaktiert und es wird nachgefragt.

Bitte beunruhigen Sie sich daher nicht zu sehr, denn wie Sie sagen ist die Mehrzahl Ihrer Gäste ja nett.

Ansonsten stehen Ihnen die allgemeinen Ansprüche des Zivilrechts auf Unterlassung einer Behauptung und Schadensersatzansprüche zur Seite.

Diese sollte im Einzelfall ein Anwalt überprüfen.-

Ihc hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft geholfen zu haben.

Bitte beachten Sie noch folgendes:

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Falls Ihre Frage damit beantwortet ist, bitte ihc Sie, meine Antwort zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet nicht, dass Sie mit dem Ergebnis einverstanden sind, sondern nur, dass Ihre Frage beantwortet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

sind Ihre Fragen beantwortet, oder wollen Suie noch etwas wissen.

Mit freundlichen grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.


Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Fragen mehr haben, würde ich darum bitten, meine Antwort entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen von just answer zu azeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Fragen mehr haben, würde ich darum bitten, meine Antwort entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen von just answer zu azeptieren.
Es ist ein Gebot der Fairness, dass ich für meine Arbeit bezahlt werde. Ihnen werden nichtzahlende Gäste ja auch nicht willkommen sein....

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin