So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3445
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Wie kann ich eine Vertrag K ndigen ,da sich raus gestellt hat

Kundenfrage

Wie kann ich eine Vertrag Kündigen ,da sich raus gestellt hat das 24 Monate Kündigungszeit hat .Außer dem wird von mir der volle Betrag geforder . Ich war Mitglied bei Elite Partner ein paar Monate ,aber ohne erfolg und so habe ich Kündigen wollen und kein erfolg.Habe mal im Forum Kassensturz ,SF 1 gesehen und aus gedruckt mehr über den Tisch gezogen wurden .Meine Frage, wie muß ich mich oderwas kann ich dagegen tun . m.f.g B.Huber
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Grundsätzlich ist eine per Allgemeine Geschäftsbedingungen vereinbarte 24 monatige Laufzeit eines Vertrages zulässig.

Sie könnten sich aber darauf berufen, dass die lange Laufzeit des Vertrages nicht gilt, wenn Ihnen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zugegangen sind und diese somit auch nicht Bestandteil des Vertrages geworden sind. In diesem Fall könnten Sie sofort kündigen. Es ist Sache des Unternehmens, den Beweis zu führen, dass Ihnen die AGB zugegangen sind.

Sie könnten den Vertrag zudem gemäß § 312d BGB ohne Angabe von Gründen widerrufen, da es sich um einen Fernabsatzgeschäft handelt. Die Widerrufsfrist beträgt zwar nur 2 Wochen. Diese 2-Wochenfrist beginnt aber erst zu laufen, wenn Ihnen ein Belehrung über die Widerrufsmöglichkeit zugeangen ist. Hat das Unternehmen Ihnen keine solche Belehrung zukommen lassen, dann können Sie sich auch jetzt noch auf Widerrufsrecht berufen und den Vertrag widerrufen. Auch hier gilt, dass es Sache des Unternehmens ist, den Beweis zu führen, dass Ihnen die Belehrung zugegangen sind.


Verändert von RA Krueger am 05.08.2010 um 20:14 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz