So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26194
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hall0 habe mal eine frage von meiner mutter der enkel ist in

Kundenfrage

Hall0 habe mal eine frage von meiner mutter der enkel ist in einer pflegefamiele er ist 2 jahre alt .wir kämpfen grade wegen das aufenteilsbestimungsrecht.jetzt versucht die pflegefamiele den klein zu behalten und ziehen meine mutter dermaßen durch den dreck.meine frage ist dürfen die den klein einfach so behalten.Danke Nötzel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, die Pflegefamilie ist immer nur ein Notbehelf. Wenn irgend möglich muss das Sorgerecht, also auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf die Eltern zurückübertragen werden. Ob eine Rückübertragung möglich ist, muss das Gericht auf Verlangen der Eltern stets überprüfen. Ausschlaggebend ist dabei einzig und allein das Kindeswohl. Im allgemeinen besteht die Vermutung, dass der Aufenthalt des Kindes bei den Eltern dem Kindeswohl entspricht. Ist das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen worden, so müssen die Eltern nachweisen, dass der Grund für die Entziehung weggefallen ist.

Soweit Großeltern sich um das Aufenthaltsbestimmungsrecht bemühen gilt ebenso, dass das Kindeswohl ausschlaggebend ist. Das bedeutet, das Gericht muss prüfen, ob Ihre Mutter in der Lage ist die Pflege und Erziehung des Kindes zu übernehmen.

Dies wird das Gericht nötigenfalls durch einen Gutachter feststellen lassen. Die Ausführungen und Vorwürfe der Pflegefamilie sind gegenüber den Ausführungen eines Gutachters bedeutungslos.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz