So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

hallo habe ein problem und zwar meine freundin ist schwanger

Kundenfrage

hallo habe ein problem und zwar meine freundin ist schwanger und will getrennte wohnungen haben. und sie will mir nicht für das kind sorgerecht geben genau so wenig die möglichkeit eine wohnung zu suchen im wert von 444€. und sie will das kind mehr von ihrer stief oma betreuen lassen als wie von mir ob wohl ihre stief oma sehr krank ist
bitte höfflichst um einen rat was ich machen kann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Ich kann Sie beruhigen. Die Gesetzeslage hat sich geändert aufgrund eines sehr aktuellen Urteils des Europäischen Gerichtshofes.



Bislang war es nämlich so, dass wenn die Eltern nicht verheiratet waren, das Sorgerecht automatisch bei der Mutter ist und diese zustimmen muss.



Der europäische Gerichtshof hat meines Erachtens völlig zu Recht erkannt, dass dieses eine unangemessene Benachteiligung des Mannes ist, die mit der Verfassung nicht scheinbar ist.



Es bleibt also bei dem Grundsatz, dass die Kindesmutter bei einem unehelichen Kind zunächst alleine das Sorgerecht hat. Sie können aber als Vater ohne Zustimmung der Kindesmutter aufgrund der neuen Rechtslage das Sorgerecht beantragen. Die Kindesmutter kann hingegen relativ wenig unternehmen. Sie könnte höchstens beantragen, dass ihr Antrag abgelehnt wird, weil es schädlich für das Kindeswohl wäre, wenn sie auch sorgeberechtigt wären. Dieses kann ich nach ihrer Schilderung allerdings nicht erkennen.



Der europäische Gerichtshof ist sie also voll auf ihrer Seite. Der Gerichtshof wollte verhindern, dass Mütter was in der Praxis leider häufig vorkommt, das Kind als Druckmittel einsetzen beziehungsweise vom Vater entfremden.



Sie sollten die Kindesmutter hierauf hinweisen und gegebenenfalls einen gemeinsamen Besuch beim Jugendamt unternehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.






Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774





Danjel Newerla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe mir bis jetzt noch nix zu schulden kommen lassen im gegensatz zur werdenen mutter sie ghatt nen hund und der spielt in ihrem leben alles dafür würde sie sogar hungern nur damit der hund alles hatt. was kann ich machen damit ich auch was vom kind nachher habe
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für Ihre Nachtrag. Sie sollten wie bereits gesagt das Sorgerecht für das Kind beantragen. Anschließend sollten sie die Kindesmutter auffordern eine Besuchsregelung mit Ihnen zu finden.

Sollte sie sich weigern, so können sie noch einmal das Jugendamt einschalten. Sollte auch dieses nichts bringen, so müssen sie letztendlich über das zuständige Familiengericht eine rechtsverbindlicher Entscheidung herbeiführen lassen.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz