So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ich muss umziehen..habe 2 beh.kinder die in spezielle schulen

Kundenfrage

ich muss umziehen..habe 2 beh.kinder die in spezielle schulen nach den sommerferien müssen und deshalb hat die Arge den umzug genehmigt ( jugendamtshilfe hintendran) nun hab ich eine angemessene whg gefunden ... da ich leider aus vorherigen mietverhältnissen noch 2 kautionen offen stehen habe ( bei der einen ist der vermieter verstorben) bei der anderen ist er in Belgien wohnhaft und (daher keine zugriffsmöglichkeit) will mir das LRA die kaution für die neue whg nicht übernehmenich...da ich aber wegen der beh. kinder die ganze zeit nicht arbeiten konnte und darlehen abzahle war es bisher nicht möglich die offenen kautionen zurückzuzahlen... an dem darlehen muss ich noch 10 monate abzahlen ... dürfen die das wenn der umzug notwendig ist und eine vollstationäre unterbringung einer tochter im raum steht wenn ich die hilfen am neuen wohnungsort nicht erhalte ... jugendamtschreiben ect liegen vor... deshalb wurde dem umzug auch zugestimmt
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie die Kautionen nicht zurück bekommen haben, müssen Sie die auch nicht an die ARGE zurückbezahlen.
Stellen Sie einen Antrag auf Übernahme der Kaution und lassen sich den schriftlich bescheiden. Wenn weiterhin abgelehnt wird, können Sie dann Widerspruch bzw. Klage erheben. Eine Kontaktaufnahme zur ARGE am neuen Wohnort wegen der Kaution könnte ebenfalls hilfreich sein.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.