So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo wenn meine Eltern mir das Haus berschreiben mit einem

Kundenfrage

Hallo
wenn meine Eltern mir das Haus überschreiben mit einem Wert von 160.000€ habe 2 Brüder
was mußich den zahlen wohne aber auch bei meinen Eltern mit Familie im Haus.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Rein rechtlich brauchen sie ihren Brüdern überhaupt nichts zu bezahlen. Wenn ihre Eltern ihnen das Haus nämlich überschreiXXXXX XXXXXdelt es sich um eine Schenkung. Eine solche Schenkung verpflichtet sie aber nicht, den Benachteiligten etwas auszuzahlen.



Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn der Schenker (also ihre Eltern) die Schenkung nur unter der Auflage gemacht hätten, dass sie ihren Geschwistern hierfür einen gewissen Geldbetrag ausbezahlen.




Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.






Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774





Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Können meine Eltern bei einer Testamentsänderung einen meiner Brüder rausnehmen
ohne ihn darüber zu informieren
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, dieses ist möglich und in der Praxis auch gar nicht so unüblich. Der Erblasser kann mit seinem Vermögen nämlich grundsätzlich machen was er möchte. Sollte er ein Testament ändern und dadurch Personen, die vorher in einem früheren Testament bedacht worden sind nicht mehr bedacht sein, so muss sich der Erblasser hierfür weder rechtfertigen,noch muss er die betreffenden Personen informieren.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Können denn meine Brüder denn nach Tod meinen Eltern noch etwas anfechten??
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
nach ihrer Schilderung kann ich keine Ansatzpunkte für eine Anfechtung feststellen. Hier gebe es grundsätzlich nur zwei Konstellationen, die zu einer Anfechtung berechtigen würden.

Fallkonstellation Nummer eins wäre, dass ihre Eltern zum Zeitpunkt der Schenkung an sie nicht geschäftsfähig waren mit der Folge, dass die Schenkung unwirksam wäre. Dieses ist nach ihrer Schilderung aber nicht der Fall.

Fallkonstellation Nummer zwei wäre, dass das Testament, welches ihre Eltern aufsetzen und welches ihre Brüder benachteiligt ( zum Beispiel weil diesen im Testament garnicht erwähnt werden oder weniger erhalten als ihren gesetzlichen Erbteil) und dieses Testament unwirksam ist, weil ihre Eltern zum Zeitpunkt der Errichtung des Testamentes geschäftsunfähig sind.

Unter dem Strich brauchen Sie sich also grundsätzlich keine Sorgen zu machen.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch meine Antwort, damit ich für meine Rechtsberatung bezahlt werde.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wohne 16 Jahre mit meiner Famile dort und meine Eltern haben alle 3 Kinder im Testamentgleichberechtigt das ist doch für uns Risiko oder????
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
hierin sehe ich kein Risiko. Das was ihre Eltern in das Testament rein geschrieben haben entspricht genau der gesetzlichen Regelung.

Gemäß Paragraph 1924 BGB würden mir sowieso alle Brüder zu gleichen Teilen erben.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Na toll dann können wir ausziehen weildas Haus dann verkauft werden muß
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich glaube Sie haben mich an dieser Stelle nicht ganz richtig verstanden. Sofern ihre Eltern ihnen das Haus persönlich schenken, bleibt es auch ihr Haus und das Haus braucht auch grundsätzlich nicht verkauft werden.

Wenn Ihre Eltern das Haus nicht überschreiten sollten und es somit in die Erbmasse fallen sollte, dann würden sie zusammen mit ihren beiden Brüdern Eigentümer des Hauses werden. Dann bestünde die Möglichkeit, dass sie sich einigen oder dass sie das Haus verkaufen und den Erlös aufteilen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132