So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16549
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, wir haben mit einer Dame (1 Wohung) eine Hauseigent mergemeinschaft

Kundenfrage

Hallo,

wir haben mit einer Dame (1 Wohung) eine Hauseigentümergemeinschaft (wir haben 2 Wohnungen). Darf diese Dame die als Verwalterin auftritt eine monatliche Gebühr für ihre Verwaltungstätigkeit verlnagen ? Wenn ja, wie hoch ? Darf sie Gartenarbeiten, die zur Erhaltung des Vorgartens dienen (Gemeinschaftseigentum) uns, also der anderen Parteien in Rechnung stellen ? Wenn ja, wie hoch ?
Wie gehe ich bei Streitigkeiten vor ? Anwalt ? Welcher ?
Danke + freundlichen Gruss

S. Kilb
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die sich wie folgt beantworten möchte:

Nach § 26 WEG ( Wohnungsiegentumsgesetz) erfolgt die bestellung und Abberufung des Verwalters durchn die Wohnungseigentümer.
Es muss im Verwaltervertrag auch eine Festlegung der Veraltergebühren erfolgen.
Sollte dies nicht der Fall sein, ist auf § 612 BGB abzustellen, nach dem eine Hausverwaltergebühr als im Zweifel vereinbart gilt.
Die Höhe der Vergütung hat eine große Bandbreite wobei man ca. zwischen 10 und 40 Euro pro Wohnung und Monat rechnet, was jedoch von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist.

Besondere Leistungen kann der Verwalter natürlich zusätzlich in Rechnung stellen. Dazu gehören Leistungen, die üblicherweise nicht von ihm erbracht werden, wie zB. Gartenarbeiten. Hier kommt es darauf an, was üblicherweise für solche Leistungen gezahlt wird.



Bei Streitigkeiten empfehle ich, Ihren örtlichen Haus-und Grundbesitzerverein oder Wohnungs- und Grundeigentümerverband zu kontaktieren.
Dort gibt es kompetente Kollegen, die Ihnen weiterhelfen können.

Weiterhin weise ich noch auf folgendes hin

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren.


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
1. Vorsitzende des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Ortsverband Regensburg
:

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bitte meinen Namen am Ende aus der Frage streichen, sollte anonym bleiben. Danke.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

darauf habe ich leider keinen Einfluss. Hierzu müssten Sie sich an Just answer selbts wenden.
Ich denke aber, dass Sie nur sehr schwer identifizierbar sind, also beunruhigen SDie sich bitte nicht.

Bitte nicht vergessen, meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
1. Vorsitzendes des Wohnungs- und Grunbdeigentümerbverbandes Regensburg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz