So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich lebe seit sechs jahre in deutschland hab vier kinder in

Kundenfrage

ich lebe seit sechs jahre in deutschland hab vier kinder in nrw. endbunden und habe ich, keine arbeitserlaubnis,als aufenthal habe ich und meine kinder bekommen nach §33 und das finde ich unrecht ,weil darf ich nicht arbeiten und wohnsitz nur in eine statd erstatet,was kann ich tun das darf ich gehen in arbeit. grüsst Alena J.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Sie können bei der für Sie zuständigen Ausländerbehörde eine Beschäftigungserlaubnis beantragen. Dies ist in Ihrem Fall vielleicht etwas komplizierter, aber dennoch möglich. Wenn Sie bereits einen Arbeitsplatz gefunden haben, muss ggf. das Arbeitsamt noch der Aufnahme der Arbeit zustimmen.

Ich habe Ihnen hier einen Antrag auf Beschäftigungserlaubnis eingestellt, den können Sie kopieren und bei der Ausländerbehörde einreichen:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Name .........................................geb. ......................
Anschrift ...........................................
......................................................... ..............., ...........................
(Datum)
Ausländerbehörde
........................................
............... ........................
Antrag auf Beschäftigungserlaubnis
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich beantrage
o als Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach mindestens drei Jahren Voraufenthalt in Deutschland
eine Erlaubnis für Tätigkeiten jeder Art ohne Arbeitsmarktprüfung, § 9 Beschäftigungsverfahrensverordnung.
Für die Wartefrist zählen auch Zeiten mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung,
o als Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis und eines allgemeinbildenden Schulabschlusses oder Absolvent
einer berufsvorbereitenden Maßnahme oder einer Berufsausbildung eine Erlaubnis für Tätigkeiten
jeder Art ohne Arbeitsmarktprüfung, § 3a Beschäftigungsverfahrensverordnung,
o als Inhaber einer Duldung nach mindestens vier Jahren Aufenthalt in Deutschland eine Erlaubnis
für Tätigkeiten jeder Art ohne Arbeitsmarktprüfung, § 10 Beschäftigungsverfahrensverordnung,
sowie die Aufhebung der Residenzpflicht, § 61 Abs. 1 Satz 3 AufenthG. Für die Wartefrist zählen
auch Zeiten mit Aufenthaltsgestattung,
Für die Erlaubnis für Tätigkeiten jeder Art muss ich Ihnen kein konkretes Arbeitsangebot vorlegen. Da ich
am ..................... eine arbeitserlaubnispflichtige Tätigkeit beginnen möchte, beantrage ich den sofortigen
Eintrag der Erlaubnis.
Ich beantrage
o als Inhaber einer Duldung nach mindestens 12 Monaten Jahren Aufenthalt in Deutschland eine
Erlaubnis zur Berufsausbildung als .................................... bei ................................................
(siehe Anlage "Stellenbeschreibung") ohne Arbeitsmarktprüfung, § 10 Beschäftigungsverfahrensverordnung,
sowie die Aufhebung der Residenzpflicht, § 61 Abs. 1 Satz 3 AufenthG. Für die
Wartefrist zählen auch Zeiten mit Aufenthaltsgestattung.
Sollte sich die Arbeitserlaubnis verzögern, behalte ich mir Schadensersatzansprüche vor.
Ich bitte Sie, meinen Antrag zur Akte zu nehmen und dies auf der Kopie mit Eingangsstempel zu quittieren.
Ich danke für Ihre Bemühungen und bitte im Ablehnungsfall um rechtsmittelfähigen Bescheid.
Mit freundlichen Grüßen
.............................................
(Unterschrift)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Ausländerbehörde den Antrag ablehnt, gehen Sie zu einem Anwalt vor Ort. Sie können sich hierzu einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen, dann werden die Kosten für den Anwalt vom Staat übernommen.

Wenn Sie alle Rückstände ausgeglichen haben, wird dadurch die Kündigung unwirksam. Der Mietvertrag läuft daher weiter. Dies ist in § 543 Abs. 2 BGB geregelt.



Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz