So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7711
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Liebe Anw lte, ich hoffe inst ndig, da Sie mir weiterhelfen

Kundenfrage

Liebe Anwälte,
ich hoffe inständig, daß Sie mir weiterhelfen können. Mein Lebenspartner zahlt jetzt nun schon jeden Monat 200 Euro an den Gerichtsvollzieher. Die zahlt er jetzt schon über 6 Monate lang. Damit nicht genug, denn vor einigen Tagen bekamen wir einen Brief, der beagte, daß er noch 1276,89 Euro bezahlen muß. Dieses war allerdings die Rechnung, die er begleichen sollte. Nun hat er jetzt schon 1200 Euro gezahlt, und die wollen immer noch die 1276,89 Euro haben. Wir verstehen es nicht.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

in diesem Fall empfehle ich Ihnen eine Forderungsaufstellung von dem Gläubiger schriftlich anzufordern. Sicherlich sind noch nicht alle Zahlungen bei dem Gläubiger angekommen. Daher lassen Sie sich die Forderungsaufstellung zukommen und prüfen SIe, ob alle Zahlung verzeichnet und welche weiteren Kosten und Zinsen geltend gemacht werden.

 

Durch den Gerichtsvollzieher entstehen einige zusätzliche Kosten. Trotzdem ist es merkwürdig, dass sich die Forderung nicht reduziert.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz