So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16939
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin vorbestraft und derzeit in laufender Bew hrung

Kundenfrage

Hallo,

ich bin vorbestraft und derzeit in laufender Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung. Nun wurde ich mit dem Fahrrad angehalten und hatte einen Blutalkoholwert von 2,6 Promille. Muss ich mit einer Freiheitsstrafe rechnen die meine Bewährung gefährdet?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich würde Ihre Frage wie folgt beantworten: Sie haben sich einer Trunkenheit im Verkehr strafbr gemacht, nach § 316 STGB, weil Sie ein Fahrzeug geführt haben, obwohl Sie dazu nicht imstande waren.
Durch diese Tat ist Ihre Bewährung jedenfalls gefährdet, da gemäß § 56 f STGB das Gericht die Staraussetzugn zur Bewährung widerruft , wenn der Verurteilte während der Bewährungszeit eine Straftat begeht und dadurch zeigt, dass die Erwartung , die der Strafaussetzung zugrundelag nicht erfüllt wurde.

Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn es reicht, weitere Weisungen zu erteilen, oder die bewährungszeit zu verlängern. Sie müssen zeigen, dass Sie sich bessern wollen und sollten sich zu einer ambulanten Therapie wegen des Alkoholproblems anmelden und dies dem Gericht nachweisen.

Dann ist es gut möglich, dass man Ihnen die Bewährung noch einmal verlängert.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin



Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe gestern mit dem Richter telefoniert bei dem ich die Bewährung habe, dieser möchte sie auf keinen Fall widerrufen weil er sehr viel von mir hält. Er meinte nur, das ihm nichts anderes übrig bleibt, falls es zu einer Haftstrafe kommt. Bei einer Geldstrafe würden wir das regeln meinte er!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist doch super. Dann müssen Sie alles erdenkliche tun, dass es zu einer milden Strafe in Form einer Geldstrafe kommt.

Sie sollten sich auch einen Verteidiger nehmen, der Ihnen entsprechend behilflich ist und auch mit dem Richter vorher sprechen kann.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was für einen Anwolt sollte ich mir nehmen, also ich mein welchen Schwerpunkt sollte er haben?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

nehmen Sie sich einen Fachanwalt für Strafrecht, oder aber einen Kollegen, der als Schwerpunkt Strafverteidigung angibt.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Im übrigen wünsche ich Ihnen viel Glück.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn Ihre Frage beantwortet ist, akzeptieren Sie bitte meine Antwort.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin