So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 742
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

guten tag, sollte alles so verlaufen, wie ich hoffe, werde

Kundenfrage

guten tag,

sollte alles so verlaufen, wie ich hoffe, werde ich demnaechst ein erbe ueber ca. 10.000,00 euro von meinem grossvater erhalten.
ein guter freund von mir raet mir seit langer zeit, etwas fuer meine altersvorsorge zu tun. er ist der meinung, dass es am besten sei in immobilien zu investieren.
es gibt zb gerade jetzt eine vermietete wohnung in berlin in einer der besten gegenden, die man als kapitalanlage erhalten kann. das bedeutet, dass diese ca. 100.000,00 euro kostet, bei einer groesse von knapp 60 quadratmetern. die wohnung entspricht einer momentanen rendite von "nur" ca 4,5%.
fuer mich klingt das alles sehr interessant, ich haette die moeglichkeit mit hilfe dieser person und meinem kapital, eine eigentumswohnung zu erlangen, die ich alleine nie bekommen koennte. diese wohnung wuerde auch nicht gewinnbringend sein fuer die ersten jahre, sondern nur kostendeckend.
natuerlich waere die wohnung auch nur zu 50% mein eigentum.
ich habe mich vor knapp 2 jahren selbstaendig gemacht. auch wenn mein kleines cafe immer besser laeuft, erhalte ich noch bis zum heutigen tage unterstuetzung von hartz IV. ich bin leider zum jetzigen zeitpunkt auch noch absolut auf das geld des arbeitsamtes angewiesen, da mein einkommen im moment noch viel zu gering ist.
wie ist nun die rechtliche lage. waere es mir erlaubt, mein geld zur altersvorsorge zu investieren oder muesste ich es verwenden, um mich damit "ueber wasser zu halten"?
ich hoffe, dass es mir moeglich war meine frage so zu formulieren, dass man sie auch versteht.
danke XXXXX XXXXX voraus fuer die baldige antwort!!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

ich weise darauf hin, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB von JustAnswer gelesen und zur Kenntnis genommen, daher setze ich voraus, dass Sie eine angemessene Vergütung für die Beantwortung durch Akzeptieren leisten.

Dies vorausgeschickt, beantworte ich gerne Ihre Frage:

Geld, das ein Hartz IV Empfänger aus einer Erbschaft erhält, ist anrechungsfähiges Einkommen nach dem SGB II und deshalb auf Leistungen des Jobcenters nach Hartz IV anzurechnen. Das Anrechnungverfahren verläuft wie folgt: die Geldsumme aus der Erbschaft wird auf zwölf Monate verteilt. Dieses Zwölftel der Erbschaft vermindert den monatlichen ALG 2 Anspruch.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu beachten: JustAnswer kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen - bewusst oder unbewusst - hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA und

Fachanwalt für Strafrecht

Dirk Bettinger

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

[email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.
Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich höflich um die Akzeptierung der Antwort und um entsprechende Begleichung der Kosten.
Falls Sie weiteren Klärungsbedarf haben, so nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen
RA
Dirk Bettinger

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz