So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

ich habe von meinem ehemaligen Arbeitgeber keinen Lohn und

Kundenfrage

ich habe von meinem ehemaligen Arbeitgeber keinen Lohn und keinen Vertrag bekommen,sodaß ich mich am 12.07.2010 bei Der Arge anmelden mußte.Nun will der ehemalige Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag machen so schnell wie möglich.
Was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Auch wenn Sie keinen Arbeitsvertrag haben, besteht ein Arbeitsverhältnis, wenn SIe bereits für den Arbeitgeber gearbeitet und Lohnzahlungen erhalten haben.

 

SIe sollten eine schriftliche Arbeitsbestätigung anfordern. Hierauf besteht ebenso ein Anspruch wie auf die Gehaktszahlung. Soweit der Arbeitsgeber Zahlungstermin nicht einhält, empfehle ich eine Zahlungsklage zu erheben.

 

Eine Abfindungsvereinbarung macht nur Sinn, wenn der Arbeitgeber im Vorfeld die Rückstände ausgleicht, Ihnen einen schriftlichen Arbeitsvertrag sowie ein Zeugnis aushändigt.

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass Sie bei einer Aufhebungsvereinbarung eine Sperrfrist von 12 Wochen für den Bezug von Arbeitslosegeld erhalten.

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!