So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16767
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wenn ich eine Rechnung ber eine Dienstleistung in ihrer H he

Kundenfrage

Wenn ich eine Rechnung über eine Dienstleistung in ihrer Höhe nicht akzeptieren kann , muss ich sie bezahlen ? Wenn ja , habe ich nach deren Begleichung noch die Möglichkeit , Geld wieder zurück zu fordern ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage möchte sich wie folgt beantworten:
Zunächst einmal müsste festgestellt werden, ob lediglich die Tätigkeit, oder aber ein Erfolg geschuldet war.
Bei letzterem liegt ein sog. Werkvertrag vor, ansonsten ein Dienstvertrag.


Sodann kommt es darauf an, welche Einwendungen Sie gegen die Dienstleistung oder das Werk haben,ob diese beispielsweise ordnungsgemäß erbracht wurde, oder nicht.
Falls sie ordnungsgemäß erbracht wurde, kommt es darauf an, wie hoch der Betrag ist, der dafür geschuldet ist.
Oft ist dieser per Gesetz festgelegt ( zB eine anwaltliche Dienstleistung, oder eine ärztliche Dienstleistung).
Fehlt es daran und ist nichts vereinbart, so wird für die Dienstleistung die übliche Vergütung geschuldet, oder diese wird durch den Dientstverpflichteten bestimmt. Dies gilt ebenso für den Werkvertrag, wobei im Baurecht noch Besonderheiten herrschen.
Ist ein Werk nicht ordnungsgemäß erbracht kann gemindert werden, d.h. man muss dann dafür weniger bezahlen.
Was man allerdings in Kenntnis der Tatsache gezahlt hat, dass man es nicht hätte zahlen müssen, kann nicht zurückgefordert werden.
Ich würde Ihnen empfehlen, das gespräch mit dem Vertragspartner zu suchen und darüber zu reden, warum Ihnen der Betrag zu hoch erscheint. Oft lässt sich dann ein Preisnachlass aushandeln.

Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Einschätzugn der Rechtslage ist und nicht den Gang zum Anwalt ersetzt. Dieser müsset sich genau ansehen, was für eine Art Vertrag geschlossen wurde und was genau Vertragsinhalt war.
Dann müsste er sich ansehen, inwieweit erfüllt wurde und ob Vorschriften greifen, die die Vergütung bestimmen.

Ich bitte darum, meine Antwort zu akzeptieren und verweise auf die AGB,

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vergessen Sie bitte nicht, meine Antowrt zu akzeptieren, wenn Ihre Fragen damit beantwortet sind.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin