So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26343
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich war bis 02.2010 Selbst ndiger Handelsvertreter. Im Jahre

Kundenfrage

Ich war bis 02.2010 Selbständiger Handelsvertreter. Im Jahre 2009 habe ich eine Private RS-Versicherung abgeschlossen.
Aufgrund der Zusammenarbeit von Versicherer und Vertrieb wurde in diesen Vertrag meine Selbständige Tätigkeit im Beratungsprotokoll mit aufgenommen.
So wurden auch die PKW´s seperat versichert.
Da ich jetzt bei diesem Vertrieb ausgeschieden bin, kommt es zu Streitigkeiten hinsichtlich Abstandszahlungen etc.

Die Rechtsschutzversicherung hat es abgelehnt hierfür Deckung zu übernhemen. Ist dies korrekt ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ausschlaggebend allein der unterzeichnete Versicherungsvertrag. Soweit die selbstständige Tätigkeit nicht mitversichert wurde, besteht hinsichtlich des Handeslvertreterausgleichs kein Versicherungsschutz.

Fraglich ist, ob die Versicherung bei Vertragsabschluss eine Pflichtverletzung begangen hat, indem Sie die Selbstständige Tätigkeit in den Versicherungsvertrag mit aufgenommen hat.

Eine Pflichtverletzung wird dann anzunehmen sein, wenn die Versicherung der selbstständigen Tätigkeit als Ihr Wunsch aufgenommen wurde, jedoch bei Vertragsabschluss nicht realisiert wurde.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz