So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3811
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich arbeite seit 1998 als Grenzg ngerin in der Schweiz und

Kundenfrage

Ich arbeite seit 1998 als Grenzgängerin in der Schweiz und wohne in Deutschland. Seit 1.1.2009 lebe ich mit meinen Kindern getrennt von meinem Ehemann. Ich, meine Kinder und mein EX - Mann leben in Deutschland -er arbeitet sozialversicherungspflichtig in Deutschland. Kann oder muss ich das Kindergeld nun in der Schweiz beantragen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Kindergeld erhält, wer Deutscher ist und in Deutschland seinen Wohnsitz hat. Wenn die Eltern in Deutschland ihren Wohnsitz haben, aber im Ausland beschäftigt sind (Grenzgänger) gilt das Kindergeldrecht des Beschäftigungsstaates. Eine Ausnahme bildet hier aber die Schweiz aufgrund eines bilateralen Abkommens:

Solange ein Elternteil in Deutschland berufstätig ist, wird das Kindergeld in Deutschland bezogen.

Das Kindergeld ist demnach in Deutschland zu beantragen. Sie sollten sich aber sicherheitshalber bei der zuständigen Familienkasse hierzu erkundigen. Nähere Auskünfte können Sie auch hier erhalten.


Verändert von RA Krueger am 24.07.2010 um 12:19 Uhr EST