So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebensgef hrtin ist

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Lebensgefährtin ist gebürtige Slowakin und verfügt auch über diese Staatsbürgerschaft. Seit 2Monaten ist Sie jetzt in Deutschland bei mir wohnhaft und möchte dauerhaft hier bleiben und auch arbeiten. Bei mehreren Gesprächen mit der Arbeitsargentur wird immer wieder auf eine Arbeitgenehmigung verwiesen, welche Sie aber nur bekommt, wenn Sie einen Arbeitgeber gefunden hat, welcher bereit wäre Sie zu beschäftigen. Diese Arbeitsgenehmigung dauert laut Aussage der Arbeitargentur 6-8Wochen. Bei mehreren Telefonaten mit Firmen die Arbeitsplätze zu besetzen haben und auf diese Sie auch mit Ihren Qualifikationen passen wird immer wieder darauf verwiesen, dass dies ohne Arbeitsgenehmigung natürlich nicht möglich ist. Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie soll meine Freundin eine Arbeit finden, bei der der Arbeitgeber erst so lange warten muss. Gibt es hierfür noch irgend eine andere Lösung bzw. wie ist hier die Rechtslage? Durch diese Gesetze wird Sie momentan sozusagen gezwungen "schwarzt" zu arbeiten um hier wenigstens zu ein bisschen Geld zu gelangen. Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen, hierfür vorab herzlichen Dank!

Viele Grüße
M. Krautter
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Aufgrund der langen Vorlaufzeit bietet es sich an, dass ein Unternehmenwelches Ihre Lebensgefährtin einstellen möchte unter Vorbehalt der Erteilung der Arbeitsgenehmigung eine unverbindliche Einstellungszusage erteilt. Weiterhin sollte in diesem Schreiben eine Befristung vorgenommen werden, um eine schnellere Bescheinigung oder eine vorläufige Arbeitserlaubnis zu erhalten.

Sollte das Unternehmen aufgrund Zeitablauf keine Einstellung vornehmen, bestünde zumindestens die Möglichkeit die Arbeitserlaubnis erteilt zu bekommen, um dann bei einem anderen Unternehmen vorstellig zu werden.

RA Schröter und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort,
zu Ihrer Aussage:
"Sollte das Unternehmen aufgrund Zeitablauf keine Einstellung vornehmen, bestünde zumindestens die Möglichkeit die Arbeitserlaubnis erteilt zu bekommen, um dann bei einem anderen Unternehmen vorstellig zu werden."

Laut Arbeitsargentur, gilt die von einer jeweiligen Firma ausgestellt Arbeitsgenehmigung dann auch nur für eine Beschäftigung in genau dieser Firma. Wenn Sie somit von dieser Firma eine Absage bekommt, steht Sie wie zuvor ohne Genehmigung da...

Welche Aussage stimmt nun?

mfG
M. Krautter
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wird die Genehmigung nur für ein bestimmtes Unternehmen erteilt, sollte die Arbeitsaufnahme und der vertragliche Beginn erst in sechs bis acht Wochen angesetzt werden.

Sollte das Unternehmen seine Zusage wegen Zeitüberschreitung zurückziehen und die Erlaubnis verspätet folgen, wäre ein erneuter Antrag leider erofrderlich, der dann aber sichelich schneller erteilt werden durfte, da die Voraussetzung beim ersten Antrag schon geprüft wurden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nochmals vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

Gibt es in Deutschland keinerlei Möglichkeit für Sie, eine Arbeitsgenehmigung zu beantragen, mit welcher Sie sich dann auf Jobsuche begeben kann (so wäre der Ablauf für mich logisch).
Wie sieht denn die ganze Sache beim Beginn einer Ausbildung aus? Wird hierfür auch eine Arbeitserlaubnis benötigt?

Viele Grüße
M. Krautter



Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sicherlich ist der Ablauf nicht logisch, aber dadurch wird der Zugang zum Deutschen Arbeitsmarkt erschwert. Erleichterungen gibt es bei Praktikas, wobei auch hier gewisse Anforderung der Arbeitsagentur erfüllt werden. Vielleicht wäre dass aber ein Einstieg für Ihre Lebensgefährtin.

Aber auch bei einer Ausbildung ist eine vorherigen Arbeitserlaubnis erforderlich, so dass sich vom Procedere leider nichts ändert.