So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann hat nach drei jahren Krankheit, wieder angefangen

Kundenfrage

Mein Mann hat nach drei jahren Krankheit, wieder angefangen zu Arbeiten, wir haben ein Darlehn beantragt, welches nach abbruch der Firma der eingliederung als Regelleistung ausbezahlt wurde.
Mein Mann bekam dann am 29.5 Gehalt, den wir ja für Juni brauchen. Ich hatte schon Wohngeld und Kinderzuschlag beantragt.
Jetzt stellt die arge Anspruch auf die Leistungen, von denen wir jetzt bis August nichts sehen, weil die arge das behält.
Wegen der angeblichen überzahlung.
Wir benötigen aber das Geld.
Ich habe heute einen termin bei der Arge.
Wird Einstiegsgeld von der Arge bei den Stellen einbehalten?
Ich muss auch gleich los.
mfg Rebecca Witt
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Gehalt vom 29.5. zählt für den Monat Mai. Daher konnte die ARGE für Mai Leistungen insoweit auch zurückhalten.

Allerdings ist nicht nachvollziehbar, inwieweit Leistungen für die anderen Monate einbehalten werden. Das ist offensichtlich fehlerhaft seitens der ARGE.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.