So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, am 10.07.2010 brachte ich meinen liegengebliebenen

Kundenfrage

Guten Tag,
am 10.07.2010 brachte ich meinen liegengebliebenen Motorroller zu einer entsprechenden Firma. Diese war, Samstags geschlossen. Also stellte ich den Roller dort ab, um am Montagmorgen dort den Schlüsse und die Papiere abzugeben. Man fragte mich, ob ich einen Termin habe (?) andernfalls könnte es sehr lange dauern. ich solle mich man auf den kommenden Freitag (19.07.) einstellen. An diesem Freitag sagte man mir, das bestellte Ersatzteil sei unterwegs, komme aus Holland und koste etwa 80,00 EUR. Bis heute ist das Ersatzteil aber nicht eingetroffen. Ich habe via Internet zwei Firmen, in Hamburg und Uetersen, ausfindig gemacht, die das benötigte Ersatzteil vorrätig haben und zu zwar zu einem Preis von nur 34,95 EUR. Diese interessierte den Inhaber aber gar nicht, er sagte nur, ich könne ja das Teil dort kaufen, müsse aber trotzdem das eigens für mich bestellte abnehmen, was aber noch gut drei Wochen dauern könnte d. Wie verhalte ich mich, ich komme mir auf gut Deutsch "verarscht" vor und eher wie ein Bittsteller, aber nicht wie eine Kunde, der einme Dienstleistung gegen Bezahlung in Anspruch nehmen möchte. Vielen Dank
Peter Ti
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie haben bei diesem Händler einen Werkvertrag abgeschlossen.
Nun könnte sich die Firma mit der Reparatur in Verzug befinden. Soweit man Ihnen den 19.07.2010 als Fertigstellungstermin zugesagt hat, so befindt sich die Firma seit dem 20.07.2010 mit der Fertigstellung in Verzug. zwar setzt Verzug verschulden voraus, so dass sich die Firma auf die fehlende Lieferung berufen könnte, jedoch muss dabei beachtet werden, dass, wie Sie angeben, zwei andere Firmen lieferbereit wären.


Sie sollten der Werkstatt daher schriftlich eine Frist zur Fertigstellung der Reparatur, also des Werkes, setzen androhen nach Fristablauf weitere Leistungen ablehnen. Für überteuerte Bestellungen des Werkstattbesitzers sind Sie nicht verantwortlich. Sie haben einen Anspruch darauf, dass die abgerechtenten Reparaturkosten angemessen sind. Dies bezieht sich auf die Arbeitsleistung aber auch auf die Ersatzteilbeschaffung.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

danke für Ihre Antwort. Leider hilft sie mir nicht weiter, sie enthält keine neuen Erklenntnisse für mich. Etwas mehr Ausführlichkeit und Genauigkeit habe ich mir allerdings für € 25,00 schon vorgestellt. Hier drängt sich mir der Gedanke einer üblen Abzocke auf. Die Nachricht ist zum Teil unverständlich, enthält diverse Grammatik-

und Rechtschreibefehler, teilweise fehlen ganze Wörter. (Rechtsanwalt???) Ich habe den Eindruck, dass die Antwort so ganz nebenbei während eines Telefongespräches in die Tastatur gehauen wurde. Aber vielleicht kommt mir das Alles nur so vor, weil ich der bayrischen Mundart nicht mächtig bin. Und warum antwortet ein Fachanwalt für Familienrecht auf eine Vertragsfrage?

 

Ich möchte gerne wissen, wie eine solches Fristsetzungsschreiben auszusehen hat. (Musterbrief?) Was ist, wenn die Frist verstrichen ist, und der Roller nicht fertig ist ? Was muss ich dann bezahlen, Darf die Werkstatt die Herausgabe des Rollers verweigern? Was mach ich dann??

Mit freundlichen Grüßen

Peter Timm

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Siehe EXTRA Schreiben an RA Schiessl