So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26604
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

einen guten morgen,meine name ist w stefeld maja ich bin seit

Kundenfrage

einen guten morgen,meine name ist wüstefeld maja ich bin seit feb.10 verheiratet aber mein mann unterstüzt mich im finanzellen überhaupt nicht.er war bis juni arbeitslos hat sich bis dahin auch nicht an den unkostenen beteilig im mai hat er das erste mal miete gezahlt und jetzt garnicht mehr,sicher hin und wieder gibt er mir mal was zum einkaufen aber jetzt kommt nichts mehr und wenn ich frage sagt er immer das er kein geld habe auch sehr nie einen kontoauszug.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie haben Anspruch auf den sogenannten Familienunterhalt, § 1360 BGB. Dies verpflichtet Ihren Mann einen angemessenen Betrag zum Lebensbedarf der gesamten Familie zu leisten.

Das bedeutet für Sie, dass Sie einen Anspruch auf ein angemessenes Wirtschaftsgeld (vergleichbar mit anderen Familien gleichen Einkommens) und zum anderen zur Befriedigung persönlicher Bedürfnisse einen Anspruch auf Taschengeld haben. Dieser Taschengeldanspruch beträgt etwa 5-7% des Nettoeinkommens Ihresn Mannes.

Zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche haben Sie das Recht über die Einkommensverhältnisse Ihres Mannes Auskunft zu erhalten und sich die Einkommensbelege vorlegen zu lassen.

Sollte sich Ihr Mann weiterhin weigern, so sollten Sie Ihre Anspruche durch einen Anwalt durchsetzen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt