So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Proinkasso fordert 286,06 f r die Gewinnspielfirma Goldenwin.

Kundenfrage

Proinkasso fordert 286,06€ für die Gewinnspielfirma Goldenwin. Behauptung mein Widerruf, der pünktlich am Tag nach Erhalt der schriftlichen abgesandt wurde (8.4.2010), sei nicht eingegangen.Der Widerruf erfolgte per Post , nicht per Einschreiben.
Eine Belastung über 69,00€ am 20.4. wurde sofort storniert mit Begründung Widerruf. Danach kein Kontakt mehr , ein sonst vorgesehenes Abo Fokus wurde auch nicht geliefert.Hiermit schien für mich die Angelegenheit erledigt. Zwieeinhalb Monate später ( datiert 2.7.2010 ) kommt die Forderung von Proinkasso. Ich habe meine ausführliche Antwort jetzt zweimal an Proinkasso geschickt auch mit der Androhung,einen Anwalt einzuschalten. Heute kommt erneut die Aufforderung den Posteinlieferungsbeleg zu schicken. Morgen fahre ich in den Urlaub. Was soll ich tun ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!



In diesem Fall sollten Sie auf keinen Fall zahlen!

Hierbei handelt es ich um eine bekannte Abzockmasche.

Hier ist kein Vertrag zustande gekommen, da Sie über die Kostenpflichtigkeit getäuscht wurden.



Hilfsweise könnten Sie den Vertrag widerrufen bzw. gem. § 123 BGB wegen arglistiger Täuschung anfechten.

Zusätzlich könnten Sie Betrugsanzeige erstatten.



Es gibt keinen Fall, in dem diese Firma vor Gericht gezogen wäre und gewonnen hätte.

Ganz im Gegenteil. In einem aktuellen Gerichtsurteil hat das Amtsgericht Leipzig hat festgestellt, dass genau diese Firmen keinen Anspruch auf Zahlung hat ( Amtsgericht Leipzig (118 C / 10105/09 ) . Sie können also ganz gelassen bleiben

Lediglich wenn Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten sollten, müssten Sie innerhalb von 14 Tagen ab Zustellung hiergegen Widerspruch einlegen.

 

 



Den Zugang des Widerrufsschreibens müssen sie notfalls auch beweisen. Sofern sie aber gar keine ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung erhalten haben (also schriftlich) können sie auch jetzt noch einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung daher schrieben. Ansonsten sollten sie sich auf den Standpunkt stellen, dass sie widerrufen haben. Hierfür würde auch ausreichen, wenn sie einen Zeugen hätten, der bestätigen kann, dass sie den Widerruf zur Post aufgegeben haben. Vor dem Hintergrund, dass die Firma aber Druck macht und sie in Urlaub fahren würde ich Ihnen doch anraten einen Rechtsanwalt vor Ort noch kurzfristig mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.






Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.