So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Simone Günther.
Simone Günther
Simone Günther, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 248
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
35251517
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Simone Günther ist jetzt online.

Wie verhalte ich mich nachdem ich eine Nachricht von Google

Kundenfrage

Wie verhalte ich mich nachdem ich eine Nachricht von Google uk ltd ([email protected])bekommen habe, meine Email wurde ausgewählt für einen Gewinn von 5 Millionen Euro. Mit freundlichen Grüßen [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage darf ich wie folgt beantworten:

Sie sind auf eine Abzocke hereingefallen. Lassen Sie sich nicht durch die Höhe des angeblichen Gewinns täuschen, denn es handelt sich hier nur um die Chance auf einen Gewinn. Rufen Sie keine teure Telefonnummer an. Auch wenn nach der gesetzlichen Regelung ein tatsächlicher Gewinn einklagbar ist, ist dies häufig mit großen Schwierigkeiten und finanziellen Belastungen verbunden.
Die Firmen haben oft ihren Sitz im Ausland oder geben nur eine Postfachadresse an. Selbst wenn ein Gericht den Gewinn zuspricht, heißt das noch lange nicht, dass Sie diesen wirklich erhalten. Ignorieren Sie daher die Gewinnbenachrichtigung, Sie werden hier getäuscht.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die obenstehende Beantwortung durch das Akzeptieren meiner Antwort zu bezahlen. Darüber hinaus weise ich Sie darauf hin, dass meine Antwort ausschließlich der ersten rechtlichen Orientierung dient und keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates bei einem Rechtsanwalt vor Ort ersetzen kann, da diese Plattform ausschließlich dazu dient, eine erste Einschätzung in Form einer allgemeinen Antwort zu geben.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin

  • Simone Günther, Rechtsanwältin
    Kategorie: Recht & Justiz
    Zufriedene Kunden: 248
    Erfahrung: Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
    Simone Günther und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
    Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Jahren.
    Sehr geehrter Fragesteller,

    vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich informatorisch wie folgt Stellung nehme.

    Sie sind Opfer einer so genannten Phishing-Mail geworden und sollten in keinem Fall auf die "Gewinnmitteilung" reagieren, insbesondere nicht Ihre persönlichen Daten oder gar Ihre Bankverbindung preisgeben.

    Versender dieser Art von Spam sehen es regelmäßig darauf ab, sich in den Besitz sensibler persönlicher Daten der Empfänger zu setzem. Als Lockmittel bedienen sie sich hierzu der Inaussichtstellung hoher Erbschaften oder der Benachrichtigung über vermeintliche Millionengewinne, die auf den Empfänger angeblich entfallen sind. Bevor Ihnen der vermeintliche Gewinn ausbezahlt wird, werden Sie in einer Folgemail allerdings um die Angabe Ihrer Bankdaten gebeten, ohne die eine Auszahlung nicht erfolgen könne. Liefern Sie den Betrügern Ihre Bankdaten, kann es passieren, dass in der Folgezeit Beträge von Ihrem Konto abgebucht werden, weil Sie angeblich einen Vertrag über eine bestimmte Dienstleistung geschlossen haben. Eine weitere Spielart von Missbrauch betrifft die Weitergabe der erschlichenen persönlichen Daten und der Bankverbindung. Es kursieren im Internet umfängliche Listen mit derart zusammengestellten Daten, die von Betrügern gegen gutes Geld an andere Betreiber von Webseiten zu Werbezwecken weiterverkauft werden.

    Zu Ihrer weiteren Orientierung habe ich Ihnen einen Link eingefügt

    http://www.konsumer.info/?tag=pishing

    Die von Ihnen genannte "Google UK Ltd" findet sich ebenfalls auf dieser Seite, wenn Sie nach unten scrollen.

    Fazit: Finger weg, und EMail löschen.

    Ich hoffe, Ihnen mit vorstehenden Auskünften behilflich gewesen zu sein. Für etwaige Nachfragen stehe ich gern zur Verfügng.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kristian Hüttemann
    Rechtsanwalt

    Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz