So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Habe ein R tsel mitgemacht, wurde kontaktiert mit einem Schreiben

Kundenfrage

Habe ein Rätsel mitgemacht, wurde kontaktiert mit einem Schreiben über meinen Gewinn von 5.000,- € und einer Fahrt mit einem Bus. Habe für 2 Personen gebucht. Buchung erfolgt aber kein bestimmtes Ziel angegeben ( Förderverein Tschechien begrüßt zur Stadtrundfahrt und Bauernmarkt). Ist unseriös! Möchte die Buchung rückgängig machen ist keine Angabe von Adresse oder Postfach auf dem Schreiben zu finden. Termin ist am 28.07.10.
Wenn ich nicht absage müsste ich Planungskosten bezahlen. Was kann ich machen oder was muss ich machen um aus der Nummer herauszukommen ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.


In der Sache selbst haben Sie sicherlich keine Buchungsbestätigung erhalten, so dass Sie auch nicht davon ausgehen können, dass die Buchungstatsächlich erfolgt ist. Da es sich um eine wenig seriöse Einrichtung handelt, sollten Sie die Reise nicht vornehmen.

Sollten Planungskosten berechnet werden, weisen Sie diese zurück mit dem Argument, dass kein Reisevertrag mangels Buchungsbestätigung zustande gekommen ist und widerrufen die Buchung auch im nachhinein hilfsweise. Sicherlich ist Ihnen auch keine Widerrufsbelehrung zugegangen.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!