So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

hallo habe da ein problem mit unserem arbeitgeber mein mann

Kundenfrage

hallo habe da ein problem mit unserem arbeitgeber mein mann war von mai bis juni krank gewesen hatte seinen urlaub im feb dieses jahr eingetragen ist jetzt arbeiten gegangen und er hätte ab 17 den monat urlaub wir haben den auch nach der eintragung bei chef diereckt gebucht so jetzt meint der chef er müste den urlaub streichen da er ja vorher krank war und da jemand einspringen hätte müssen wir dachten das er nur eine woche sperrt aber er will den ganzen urlaub sperren mein mann muss am 9august ins krankenhaus operiert werden an der galle und wenn er danach wieder in die frima käme wäre urlaubssperre für das weihnachtsgeschäft das im okt anfängt mein mann hat dieses jahr noch keinen urlaub genommen hatt noch vom letzten jahr 10tage urlaub zu bekommen was können wir jetzt tun der urlaub ist ja schon lange gebucht und würden am samstag fahren da es so kurzfristig ist muss ja auch die stonierungskosten voll bezahlt werden aber eigentlich wollen wir unseren urlaub auch antreten was können wir jetzt machen was für recht haben wir mfg fam löffler
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchenden,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.


In der Sache selbst darf Ihr Mann auf Grund der Streichung des Urlaubes diesen nicht trotzdem eigenmächtig antreten, da dies ein Kündigungsgrund darstellt.

 

Vielmehr sollten Sie die Kosten der Reise bzw. die Stornokosten dem Arbeitgeber in Rechnung stellen, da dieser verpflichtet ist entsprechende Aufwendung für einen bereits genehmigten Urlaub zu zahlen.

 

Hinsichtlich des Urlaubsanspruches hat Ihr Mann das Rechts entsprechenden Urlaub zu nehmen, muss jedoch auf die betrieblichen Belange Rücksicht nehmen. Hier wäre dann zu prüfen, ob die Urlaubssperre dann zwingend auch für Ihren Mann gilt oder ob er dann hier seinen Urlaub nehmen kann.

 

Informieren Sie bzw. Ihr mann den Chef und teilen Sie schriftlich mit, dass Sie infolge der Streichung des Urlaubes den Urlaub storniert haben und dass das Unternehmen für die Kosten aufzukommen hat.

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank XXXXX XXXXXönes Wochenende!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

 

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

 

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

 

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

 

Vielen Dank!