So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Simone Günther.
Simone Günther
Simone Günther, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 248
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
35251517
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Simone Günther ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe bei Teleshop Versandhandels AG Industriestrasse

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe bei Teleshop Versandhandels AG Industriestrasse 18 FL-9486 Schaanwald
das Angebot Lackkratz Entfernungsstift + Zubehör für 39 EUR laut TV-Werbung
bestellt. Ich mußte bei der Bestellung meine Kreditkartennummer für die Kaufabwicklung
angeben.
Als nun das Päckchen geliefert wurde, lag eine Rechnung mit über 79 EURO bei.
Ich probierte gleich den Stift aus und mußte feststellen, das die Werbung kräftig getürkt
worden ist. Es funktionierte nichteinmal beim allerkleinsten Kratzer. Ich habe die
Ware gleich wieder verpackt und zurückgesendet. Daraufhin kam ein Schreiben
über eine Gutschrift von 39 EURO. Aber das Geld wäre nur als Guthaben bei der Teleshop.
Wenn ich das Geld zurück haben möchte soll ich eine von 3 teuren Rufnummern wählen
und würde dann mit einem Berater verbunden, wo die Minute auch noch 1,57 EUR
kosten soll. Ich habe es daraufhin versucht mit email, wurde aber immer wieder an diese Nummern verwiesen. Als ich nun die Abrechnung der Mastercard sah, mußte ich mit
erstaunen feststellen, das 79 EURO abgebucht werden und auch letztendlich wurden.
Nun versuchte ich über meine Bank und dem Mastercardservice eine Rücklastschrift
zu erwirken. Aber der Cardprocess benötigt von mir Nachweise. Zum Beispiel Bestellunterlagen (habe ich natürlich nicht, da es sich um eine telephonische Bestellung handelte) Das einzige was ich habe ist die Retouregutschrift von 39 EUR.
Kann mir vielleicht jemand helfen ?
Mit freundlichen Gruß
Ingo Schönamsgruber
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage darf ich wie folgt beantworten:

Fertigen Sie ein Schreiben an, in dem Sie dem Unternehmen per Einwurfeinschreiben mitteilen, dass Sie zwar einen Vertrag geschlossen haben, diesen aber durch die Rücksendung der Ware widerrufen haben. Den Vertrag sollten Sie darüber vorsorglich wegen arglistiger Täuschung anfechten. Infolge des ausgübten Widerrufsrechts ist die Teleshop Versandhandels AG von Gesetzes wegen verpflichtet, die EUR 79,00 an Sie zurückzuzahlen, und zwar nicht auf ein Guthabenkonto, sondern zurück auf Ihr Bankkonto. Darauf sollten Sie in dem Anschreiben ausdrücklich hinweisen. Setzen Sie zur Rückzahlung eine kurze Frist von 7 Tagen und drohen Sie im Falle der Nichtzahlung mit Strafanzeige wegen Betrugs. Erfahrungsgemäß wird sich das Unternehmen davon beeindrucken lassen und Ihnen den Restbetrag überweisen.

Sollte das Unternehmen von einer Rückerstattung absehen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch das Akzeptieren meiner Antwort zu bezahlen. Darüber hinaus weise ich Sie darauf hin, dass meine Antwort ausschließlich der ersten rechtlichen Orientierung dient und keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates bei einem Rechtsanwalt vor Ort ersetzen kann, da diese Plattform ausschließlich dazu dient, eine erste Einschätzung in Form einer allgemeinen Antwort zu geben.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin
Simone Günther und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Günther

Es sieht leider nicht so aus als ob mir die Teleshop Versandhandels AG mein
Geld zurückerstatten möchte. Ich habe das Einschreiben noch am 15.07. mit den
entsprechenden Inhalten auf der Poststelle aufgegeben. Die 7 Tagesfrist müsste
jedenfalls verstrichen sein.
Es geht hier nicht um einen riesigen Betrag aber es ärgert mich einfach, wie frech dieses Unternehmen ist. Und ich denke auch nicht das ich ein Einzelfall bin.
Würden Sie mir bitte helfen ?

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Schönamsgruber




Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schönamsgruber,

gerne stehe ich Ihnen weiter zur Verfügung.
Bitte setzen Sie sich morgen nachmittag telefonisch mit mir in Verbindung, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin
Tel.: 0621/1222250

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz