So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Habe folgendes Problem..Im Februar 2007 hab ich unter einem

Kundenfrage

Habe folgendes Problem..Im Februar 2007 hab ich unter einem falschen Vorwand ein Restaurant und eine Bar von meinem Onkel gekauft (94000 Tsd Euro) Das Geld wurde durch ein Jungunternehmer Kredit und eine Brauerrei finanziert........... letztes Jahr im gab ich das Lokal (Burnout Syndrom) wieder ab,an meinem Onkel. Jetzt ist es so,wir haben keinen Kaufvertrag gemacht und unter Zeugen wollte er sämtliche Schulden übernehmen...... Die Brauerrei bezahlt er monatlich aber alles andere nicht,ich habe gestern Insolvenz melden müssen... wie kann ich dagegen vorgehen,es geht um ca 75000 Tsd Euro die ich bekommen müsste von meinem Onkel aber er meint ich solle mich auf Deutsch gesagt verpissen,ich weiß nicht weiter.... Bitte um Hilfe
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Ihnen der Onkel das Geld schuldet, dann muss er es auch zahlen. Sie sollten ihn dazu verpflichten. Ansonsten muss ggf. ein Anwalt helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie haben das Restaurant an den Onkel verkauft und er muss Ihnen dafür auch das Geld zahlen. Es liegt ein mündlicher Kaufvertrag vor, nach welchem Sie nach § 433 BGB einen Anspruch auf Zahlung haben.

Schreiben Sie den Onkel an und verlangen binnen 14 Tagen eine Erklärung. Sollte er nicht auf einmal zahlen können, bieten Sie ihm eine Ratenzahlung an.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.