So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Simone Günther.
Simone Günther
Simone Günther, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 248
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
35251517
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Simone Günther ist jetzt online.

Betriebspr fung nach 28p Viertes Buch Sozialgesetzbuch f r

Kundenfrage

Betriebsprüfung nach § 28p Viertes Buch Sozialgesetzbuch für kurzfristige Beschäftigung
-Versicherungspflicht/ Versicherungsfreiheit
Haftung - Steuerberater?????
ich hatte im Jahr 2008 (Okt 2008-Dez 2008) für 3 Monate und im Jahr 2009 (Jan 2009-September 2009) kurzfristig Beschäftige in meinem Betrieb angestellt, jeden Monat die gleiche Stundenanzahl und gleicher Lohn
mein Steuerberater hat mich nicht darauf hingewiesen das bei kurzfr. Beschäftigten eine entsprechende Unterbrechung bzw. Stundenanzahn und Lohn nicht immer gleich sein dürfen
Anhand der Prüfung wurden die kurzfristig beschäftigten jetzt als nicht sozialversicherungsfrei eingestuft und ich soll die entsprechenden Beträge jetzt nachzahlen...
-inwieweit haftet mein Steuerberater ?????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst weise ich Sie darauf hin, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch das Akzeptieren meiner Antwort zu bezahlen. Darüber hinaus weise ich Sie darauf hin, dass meine Antwort ausschließlich der ersten rechtlichen Orientierung dient und keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates bei einem Rechtsanwalt vor Ort ersetzen kann, da diese Plattform ausschließlich dazu dient, eine erste Einschätzung in Form einer allgemeinen Antwort zu geben.

Ihre Anfrage darf ich sodann wie folgt beantworten:

Kommt es zu einem vermeintlich durch den Steuerberater verursachten Vermögensschaden bei Ihnen, so sollte dieser zunächst den Berater darauf hinweisen und insoweit Schadensersatz verlangen. Der Steuerberater wird dann den Sachverhalt seiner Berufshaftpflichtversicherung melden. Ist diese nach Prüfung Ihrer Ansprüche nicht zu einem Ausgleich bereit, empfiehlt sich spätestens zu diesem Zeitpunkt die Einschaltung eines spezialisierten Rechtsanwalts/Steuerberaters, der die Erfolgsaussichten einer zivilrechtlichen Schadensersatzklage vor dem zuständigen Gericht prüfen sollte. In eine solche Einschätzung muss erfahrungsgemäß die vielfach nicht hinreichend vorhandene Kenntnis des materiellen Steuerrechts der entscheidenden Gerichte mit aufgenommen werden.
Da es den Anschein macht, dass Ihr Steuerberater Sie nicht über die nachteiligen Folgen der Einstellung von kurzzeitig Beschäftigten aufgeklärt hat, kann sich der Steuerberater schadensersatzpflichtig in Höhe der Sozialversicherungsbeiträge, welche Sie nachzahlen mussten, gemacht haben.
Ich empfehle Ihnen daher, einen auf das Steuerrecht spezialisierten Rechtsanwalt vor Ort mit Ihrer Interessenwahrnehmung zu beauftragen, welcher sodann den Steuerberater auffordern kann, Schadensersatz zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich erinnere daran, nach Inaugenscheinnahme meiner Antwort diese auch zu akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz