So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hatte eine OP Tibialkopfumstellung rechts 2002. Dadurch entstadt

Kundenfrage

hatte eine OP Tibialkopfumstellung rechts 2002. Dadurch entstadt eine Nerv-verletzung.
Seitdem ist mein Fuß taub und gleichzeitig starke Schmerzen, jeden Tag. Hatte viele Untersuchungen und dass es ein Arztfehler ist, wurde durch ein Gutachten bei der Ärztekammer festgestellt. Bin dadurch erwerbsunfähig geworden.
Gibt es eine Möglichkeit, gerichtlich gegen den Arzt vorzugehen ? Welche Chancen bestehen, bin dadurch sozialhilfeabhängig geworden, da ich meinen Beruf aufgeben musste, bin 63 Jahre alt. Welche Chance gibt es für mich ?
DANKE XXXXX XXXXX Antwort.
Eldin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn die Ärztekammer den Fehler des Artzes schon festgestellt hat, dann besteht auch ein Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Dieser Anspruch sollte zunächst außergerichtlich angebracht werden.

Reagiert der Arzt nicht entsprechend, kann auch Klage erhoben werden.

Hier sollte aber ein im Medizinrecht spezialisierter Anwalt beauftragt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke ,

wann ist dieser Anspruch verjährt?

Aussergerichtlich heißt, nur vom Rechtsanwalt angefordert, das Schmerzensgeld?

ist das ein Klagepunkt, dass ich nicht in Deutschland in meiner Heimatsprache ägyptisch mit einem Dolmetscher aufgeklärt hätte werden müssen ? war dies ein Fehler seitens der klinik ?

Danke für die wichtige Antwort von Ihnen Herr Schwerin.

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Verjährt in 3 Jahren ab Kenntnis.

Wann hat die Kammer das also festgestellt?

Außergerichtlich heißt: durch einen Anwalt und erstmal ohne Gericht.

Ja, auch die fehlende Aufklärung mangels Übersetzung kann man angreifen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

ich melde mich , denn ich muss die akte raussuchen, ich möchte 100% sicher sein,

an welchem Datum das Gutachten erstellt wurde.

Vielen Dank ,

PS natürlich ist mir Ihre Arbeit das wert und ich werde natürlich akzeptieren.

Eldin

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz