So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo! Hier erstmal kurz meine Situation. Ich bin im Februar

Kundenfrage

Hallo!

Hier erstmal kurz meine Situation. Ich bin im Februar 1969 in Hamburg zu Deutschen Eltern zur Welt gekommen. Hatte also immer einen Deutschen Pass. Nach meinem Studium in Amerika habe ich einen Amerikaner geheiratet und blieb dadurch in den USA. Fast fünf Jahre nach der Hochzeit habe ich (durch die Ehe) Amerikanische Staatsbürgerschaft erhalten. Ich war mir damals nicht bewusst das der Erhalt einer weiteren Staatsbürgerschaft die Aufgabe der Deutschen Staatsbürgerschaft bedeutet. Niemand hat mir das erklärt, und niemand hat mir meinen Deutschen Pass weggenommen, so das ich annahm das ich weiterhin auch die Deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten würde.

Inzwischen bin ich geschieden, und habe grosses Interesse nach Europa zurückzuziehen. Nicht unbedingt nur Deutschland, sondern eventuell auch Spanien. Dazu kommt das die Familie meines Bruders in Deutschland lebt und ich dort gerne mehr Zeit verbringen möchte als mein Amerikanischer Pass mir erlaubt.

Mein Deutscher Pass ist vom Generalkonsulat Miami ausgestellt, und per Gültigkeitsdatum, am 8. Februar 2009 abgelaufen. Als ich meinen Pass erneuern wollte und wegen ein paar Fragen mit dem Deutschen "honorary consulate" in Denver, CO, sprach, wurde mir mitgeteilt das ich durch die Ahnnahme des Amerikanischen Passes automatisch meine Deutsche Staatsangehörigkeit aufgegeben hatte.

Völlig geschockt habe ich daraufhin nichts gemacht, weil ich nicht wusste ob der Versuch eines Passantrages mir geweigert werden würde und ich so dann in der Zukunft noch wenigere Chancen haben würde meinen Pass und Staatsbürgerschaft beizubehalten, wieder zubekommen, oder zuerneuern.

Ich dachte immer das meine Geburt in Deutschland zu Deutschen Elter mir das "Recht" gibt für immer Deutsche zu sein. Ich überlege jetzt wie ich am besten einen neuen Deutschen Pass bekommen könnte, was dann ja auch bedeutet das ich die Deutsche Staatsangehörigkeit habe.

Ich denke das es eventuell am Besten wäre dies mit einem Anwalt anzugehen. Da ich zur Zeit in Colorado lebe bin ich mir nicht Sicher ob es besser wäre einen Anwalt in Deutschland zu suchen? Bisher habe ich nur hier in den USA gesucht, finde aber nicht das Richtige. Es werden mir immer nur "immigration attorneys" links und advertisements zugesended.

Ich würde mich ganz doll freuen etwas von Ihnen zurückzuhören. Ich bedanke XXXXX XXXXX im Voraus für alle eventuelle Information und Hilfe.

Ganz herzlichen Dank und viele Grüsse,

Michaela Reger
(geb. Kawohl)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende ,





vielen Dank für Ihre Fragen:



Meines Erachtens und meiner Erfahrung nach macht des durchaus Sinn, wenn sie einen deutschen Anwalt, der im Ausländerrecht erfahren ist, beauftragen. Zuvor sollten sie sich aber an das auswärtige Amt in Berlin wenden.



In Ihrem Fall haben sie tatsächlich nach ihrer Schilderung die deutsche Staatsbürgerschaft verloren, so dass Sie die deutsche Staatsbürgerschaft nur durch eine Wiedereinbürgerung gemäß § 13 STAG erlangen können.



Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link beigefügt, die meines Erachtens alle relevanten Informationen enthält:



http://www.cpauly.com/html/deu/DoppelteStaatsangehoerigkeit.htm




Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagmorgen!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774




Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132