So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zu meinem Schaden am Auto Ich habe an

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zu meinem Schaden am Auto:
Ich habe an einem Mittwoch mein Auto bei mir auf der Straße vor einem Nachbarhaus abgestellt und es erst am Freitag Nachmittag wieder benutzt.
In der Zwischenzeit hat der Hausmeister vom gegenüberliegenden Haus die Mülltonnen auf die Straße gestellt und diese direkt neben meinem Auto platziert. Da die Mülltonnen viel zu voll waren und folglich die Deckel nicht komplett geschlossen werden konnten, sind diese durch den leichten bis mässigen Wind der an diesen Tagen ging, komplett aufgegangen und immer wieder gegen mein Auto geschlagen. Ich habe nun am Auto tiefe Lackkratzer, lt. Werkstatt ist ein Schaden von ca. 1.000 € entstanden.

Ich habe den Fall der Hausverwaltung gemeldet und diese hat nunmehr den Schaden abgelehnt, da es sich um einen Sturmschaden handeln würde.

Wie gesagt, war kein Sturm an diesen Tagen, sondern nur ein leichter bis mässiger Wind, und die Deckel konnten auch nur deshalb aufgehen, weil die Mülltonnen überfüllt waren. Ich habe sogar Fotos, die das wiederlegen können.

Ab welcher Windstärke ist von einem Sturmschaden die Rede?
Kann ich die Hausverwaltung für den Schaden verantwortlich machen?

Viele Grüße
Silke Keller
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein Sturmschaden liegt sicher nicht vor. Und wenn doch, dann wird die Hausverwaltung eine Versicherung dafür haben.

Hier hat der Hausmeister seine Pflichten verletzt, in dem er die Tonnen so dicht an das Auto gestellt hat.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz