So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Guten Tag,meine fragen sind Ich m chte aus der Gbr ausssteigen

Kundenfrage

Guten Tag,meine fragen sind: Ich möchte aus der Gbr ausssteigen und es geht leider nicht mehr friedlich zu.Was und wie komme ich da raus und wer schätzt die Firma. An wen muss ich mich wenden?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Gesetzliche Regelungen zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) finden sich in den § 705 ff BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). § 723 BGB enthält Bestimmungen zur Kündigung durch den Gesellschafter.

§ 723 Absatz 1 Satz 1 BGB bezieht sich auf die ordentliche Kündigung durch einen Gesellschafter und § 723 Absatz 1 Satz 2 BGB auf die Kündigung aus wichtigem Grund. Ein Kündigungsgrund wird dann benötigt, wenn der Zusammenschluss der Gesellschafter zu einer GbR für eine bestimmte Zeit erfolgt ist. Insoweit müsste der Gesellschaftsvertrag der GbR überprüft werden, ob diese für eine bestimmte Dauer oder auf unbestimmte Zeit eingegangen worden ist.

Bei der Kündigung handelt es sich um ein einseitiges Rechtsgeschäft. Das bedeutet, dass es keiner Annahmeerklärung der übrigen Gesellschafter bedarf. Es ist grundsätzlich ausreichend, wenn die Kündigungserklärung dem geschäftsführenden Gesellschafter nachweisbar zugeht. Die Kündigung kann grundsätzlich auch gegenüber jedem Gesellschafter erklärt werden.

Hat die GbR einen Sitz (z.B. Büroräume), kann die Kündigung grundsätzlich dort abgegeben bzw. in den Briefkasten eingeworfen werden. Ansonsten ist grundsätzlich der Einwurf der Kündigung in den Briefkasten des geschäftsführenden Gesellschafters bzw. der übrigen Gesellschafter möglich. Der Zugang der Kündigung ist grundsätzlich ausreichend. Der Empfänger muss lediglich die Möglichkeit der Kenntnisnahme haben.

Soweit Sie die Kündigung persönlich einwerfen, empfiehlt es sich einen Zeugen hinzuziehen, der den Inhalt des Briefes (Kündigungsschreiben) und den Einwurf später bestätigen kann. Darüber hinaus kann grundsätzlich durch einen Einschreiben mit Rückschein der Zugang der Kündigung nachgewiesen werden.

Die Bewertung der Gesellschaft ist eigentlich nicht notwendig, da ja Bücher geführt werden, aus denen sich der Wert ergibt.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA und

Fachanwalt für Strafrecht

Dirk Bettinger

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

[email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.
Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich höflich um die Akzeptierung der Antwort und um entsprechende Begleichung der Kosten.
Falls Sie weiteren Klärungsbedarf haben, so nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen
RA
Dirk Bettinger

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz