So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Versehentlich bin ich zur Anmeldung von Top-of-software gelangt,

Kundenfrage

Versehentlich bin ich zur Anmeldung von Top-of-software gelangt, ohne rechtzeitig gestoppt zu haben. Mir wurden Zugangsdaten per Mail zugeschickt, die ich aber bewußt nicht aktiviert habe. Zwischenzeitlich wurde mir die Rechnung über die Jahresgebühr und die 1.Mahnung zugestellt, die ich nicht zu bezahlen beabsichtige. Leider habe ich durch Uralub die Einhaltung der Kündigungsfrist versäumt. Bitte geben Sie mir einen guten Rat, wie ich mich jetzt vor dieser Abkassierung wirksam schützen kann.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Wenn Sie tatsächlich keine Leistungen in Anspruch genommen haben, brauchen Sie auch keine Zahlung zu leisten. Diese Firma (unter anderen) ist recht bekannt dafür, dass Sie versucht, die Nutzer „abzuzocken“. Im Folgenden gebe ich Ihnen einen Musterbrief, den Sie nutzen sollten um der Firma deutlich zu machen, dass Sie keine Zahlungen leisten werden.

Sollten Sie wider erwarten einen Mahnbescheid erhalten vom Mahngericht, dann müssen Sie diesem widersprechen. Darauf müssen Sie reagieren. Den Gang vor das Gericht scheuen diese Firmen aber.

„(Ihr Absender) Einschreiben und Rückschein (Empfängeradresse, also den Absender der Geldforderung) (Datum)

Forderung – Rechnungs-Nr./Kunden-Nr (hier Nummer aus der Rechnung eintragen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom (Datum der Rechnung eintragen), in dem Sie einen Betrag von XXX Euro für verlangen.

Ich habe jedoch nach meiner Überzeugung keinen gültigen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen geschlossen. Daher bin ich auch nicht bereit, Ihre Forderung zu begleichen. Sollten Sie dennoch meinen, dass es zwei übereinstimmende Willenserklärungen und einen gültigen Vertrag gibt, fordere ich Sie auf, den Nachweis zu erbringen, welches Angebot Sie mir in welcher Weise und zu welchem Zeitpunkt gemacht haben, und wie und wann ich dieses Angebot über eine kostenpflichtige Leistung angenommen habe und ein gültiger Vertrag gemäß den Bestimmungen des Fernabsatzrechtes und der BGB-Informationspflichten-Verordnung zustande gekommen ist.

Hilfsweise widerrufe und kündige ich fristlos den Ihrer Meinung nach bestehenden Vertrag und fechte ihn auch hilfsweise wegen arglistiger Täuschung an. Außerdem erkläre ich ebenfalls vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen.

Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit erledigt ist und bitte Sie um eine entsprechende schriftliche Bestätigung.

Mit freundlichen Grüßen“

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA und

Fachanwalt für Strafrecht

Dirk Bettinger

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

[email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.
Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich höflich um die Akzeptierung der Antwort und um entsprechende Begleichung der Kosten.
Falls Sie weiteren Klärungsbedarf haben, so nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen
RA
Dirk Bettinger



Verändert von Dirk Bettinger am 13.07.2010 um 10:52 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz