So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wer bezahlt zerst rte Schlie anlage

Kundenfrage

Ich habe in einer Wohnanlage mit 8 Wohnungen (Baujahr 1972) eine vermietete Wohnung. Es besteht eine Schließanlage. Der Mieter hat beim Versuch des Öffnens der Haustüre den Schlüssel abgebrochen und daraufhin den Hausmeister der Wohnanlage (die aus mehreren Wohngemeinschaften besteht) zu Hilfe gerufen. Dieeer hat das Schloß sofort aufgebohrt, da der abgbrochene Schlüssel mit seinen Mitteln nicht herauszuziehen war.
Nun ist der Schaden groß und der Mieter verlangt von mir als Vermieter die Übernahme der Kosten einer neuen Schließanlage.
Die Haustüre gehört nicht zum Sondereigentum der einzelnen Wohnungsbesitzer.
Muss der Mieter eine Materialermüdung nachweisen? Oder bin ich als Vermieter beweispflichtig, dass dem so nicht ist?
Hätte der Hausmeister zuerst eine Fachfirma heranziehen müssen, bevor er zerstörerisch an die Sache heranging?

Wer muss die Kosten tragen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da der Mieter den Schaden verursacht hat, muss er auch für diese Kosten einstehen. Es obliegt dann dem Mieter zu beweisen, dass ggf. eine Materialermüdung vorlag.

In erster Linie ist aber der Mieter haftbar.

Der Hausmeister hätte zwar ggf. einen Schlüsseldienst beauftragen müssen. Das ändert aber nichts an der Haftung des Mieters. Hier kann dann höchstens der Mieter noch den Hausmeister auf Mitschuld in Anspruch nehmen.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
"Zu dieser Sache gibt es Dutzende alle gleichlautende Urteile hier nur eins dazu:

Schlüssel von Mietwohnung abgebrochen - Haftung des Mieters

Ein Mieter muss einen abgebrochenen Schlüssel der Mietwohnung (Wohnungseingangstür, Haustür oder Briefkasten) nur dann ersetzen, wenn er den Schlüssel schuldhaft abgebrochen hat. Bricht der Schlüssel wegen Materialermüdung ab, so muss der Vermieter die Kosten für den Schlüssel- und Schloßersatz tragen (AG Halle-Saalkreis, Urteil vom 17.03.2010, Az.: 93 C 4044/08)."

 

Dies teilte mir der Mieter mit, der nicht zahlen will.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Grundsätzlich haftet der Mieter. Er müsste dann die Materialermüdung gutacherlich nachweisen. Sie können den Mieter haftbar machen, da der Schaden offensichtlich ist. Der Mieter muss dann das Gegenteil beweisen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz