So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Unsere Tochter erhielt von ihrem Vermieter die K ndigung. Die

Kundenfrage

Unsere Tochter erhielt von ihrem Vermieter die Kündigung. Die Frist läuft nach 3 Monaten Ende August ab. Nun hat sie eine neue Wohnung gefunden, will zum 10. Juli ausziehen.
Ihr Vermieter will dies nicht akzeptieren und besteht auf Einhaltung der Kündigungsfrist. Er ist auch nicht bereit die Kaution zurückzuzahlen.
Frage: Muß meine Tochter noch im August Miete zahlen?

Ohne Kündigung hätte sie sich keine neue Wohnung gesucht.

Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo lieber Nutzer,

 

leider Ja, die Kündigungsfrsiten sind für beide Parteien gesetzlich bindend. Wenn Ihre Tochter einen Nachmieter stellen kann und dieser auch vom Vermieter akzeptiert wird, kann sie sich die Miete für August 2010 ersparen. Die Kautionsrückzahlung wird erst am Ende des Jahres 2011 fällig, da noch die Betriebskosten füpr das Jahr 2010 abgerechnet werden müssen, so lange darf der Vermieter die Kaution zurückbehalten.

 

Ich hoffe, ich konnte helfen. Ich bitte um Akzeptierung meiner Antwort.

 

mfg anwaltsofort

RA Peter Knöppel

www.anwaltsofort-halle.de

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Wohnung weist erhebliche Mängel auf, welche wir hingenommen haben, da wir froh waren, eine Wohnung zu haben.
Kann man vielleicht auf Grund dieser Tatsache noch argumentieren ?

Bei der Betriebskostenabrechnung sehe ich Probleme, da zum Beispiel die Heizkörper kein Meßgerät haben und somit mehr oder weniger geschätzt wird.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz