So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

mein leiblicher Vater ist vor 6 Jahren verstorben und hat seiner

Kundenfrage

mein leiblicher Vater ist vor 6 Jahren verstorben und hat seiner Ehefrau, meiner Stiefmutter, ein Haus vererbt! jetzt ist meine Stiefmutter dieses Jahr auch verstorben und hat das Haus ihren Lieblingsneffen vererbt! ich gehe als Stiefsohn gänzlich leer aus! nun meine Frage! hab ich als Stiefsohn nicht ein gesetzliches Anrecht auf einen gewissen Prozentsatz vom Wert des Hauses! ich weiß aber nicht ob mein leiblicher Vater oder meine Stiefmutter irgend etwas schriftliches hinterlassen hat! ich habe auch nur durch Zufall erfahren das sie gestorben ist mich hat niemand informiert! wir wohnen ca 160 km auseinander!
ich mußte vor Jahren einen gerichtlichen Erbanspruch stellen! habe da ca 2000 Euro Erbe bekommen! mehr war angeblich nicht da! Mir wurden sogar die ganzen Beerdigungskosten berechnet! ich danke XXXXX XXXXX voraus!
mit freundlichen Grüßen
Lothar Güth
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo lieber Nutzer,

 

so wie es jetzt aussieht, haben Sie vor 6 Jahren einen Pflichtteilsanspruch gehabt und 2000 € bekommen. Leider haben Sie aus meiner Sicht keine Ansprüche mehr gegenüber der Stiefmutter, da diese keine "Blutsverwande" ist und nur deren Abkömmlinge Erbrechte haben.

 

Es tut mir leid, da ist aber wohl nichts mehr zu machen. Meine Antwort bassiert auf den von Ihnen vorgetragenen Sachverhalt.

 

Ich hoffe, ich konnte helfen und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.

 

mfg anwaltsofort

RA Peter Knöppel

www.anwaltsofort-halle.de